Willkommen bei unserem großen Tintenstrahldrucker Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Tintenstrahldruckern. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Tintenstrahldrucker zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Tintenstrahldrucker kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Tintenstrahldrucker sind für den Druck von Textseiten und hochauflösenden Fotos perfekt geeignet. Im Gegensatz zu einem Farblaserdrucker kannst du auch Folien sehr gut bedrucken.
  • Bei der Wahl eines geeigneten Tintenstrahldruckers stehen dir DOD-Drucker, Tintenstrahl Multifunktionsdrucker und CIJ-Drucker zur Verfügung. Je nach Bauart unterscheidet man bei DOD-Druckern zwischen Piezo- und BubbleJet-Druckern.
  • Das Druckverhalten, die Auflösung, die Geschwindigkeit, das Druckvolumen und die Datenübertragung sind technische Faktoren, die du beim Kauf eines Druckers berücksichtigen solltest.

Tintenstrahldrucker Test: Das Ranking

Platz 1: HP DeskJet 3630

Der HP DeskJet 3630 ist ein grundsolider Tintenstrahl Multifunktionsdrucker, der alles beinhaltet, was du benötigst, mit der Druck-, Scan- und Kopierfunktion. Er eignet sich souverän für Text-Dokumente und ermöglicht dir die Datenübertragung über verschiedene Schnittstellen.

Redaktionelle Einschätzung

Einsatzgebiet / Primär gedacht für das Drucken von / Maße

Durch seine Maße von 43,8 x 31 x 15,8 cm befindet sich der HP DeskJet 3630 im Mittelfeld, wenn es um die Größe von Tintenstrahl Multifunktionsdrucker geht. Er eignet sich sehr gut für den Privatgebrauch oder im Home-Office. Außerdem ist dieser Drucker primär gedacht für das Drucken von Text-Dokumenten.

Wenn du also genügend Platz für deinen Drucker eingeplant hast, wird der HP DeskJet 3630 auf jeden Fall passen. Du sparst durch ihn außerdem an Platz für Scanner und Kopierer, da er diese Funktionen, wie alle Multifunktionsdrucker, beinhaltet. Außerdem hat er

Falls du einen Drucker suchst, der geeignet ist deine wichtigen Text-Dokumente, wie dein neuer Arbeitsvertrag oder dein altes Schulzeugnis, in guter Qualität aufs Papier zu bringen, dann ist dieser Tintenstrahldrucker passend für dich.

Druckauflösung / Druckgeschwindigkeit S/W / Druckgeschwindigkeit Farbe / Druckgeschwindigkeit Foto / Speicherkapazität

Die Druckgeschwindigkeit von 8,5 Seiten pro Minute für Schwarz/ Weiß Ausdrucke sowie 6 Seiten pro Minute für Farbausdrucke liegt im unteren Quartil für Druckgeschwindigkeiten. Die Druckauflösung des HP DeskJet 3630 ist mit 4.800 x 1.200 dpi ausreichend für Text-Dokumente aller Art. Zu der Speicherkapazität sowie zur Druckgeschwindigkeit pro Foto gibt es vom Hersteller keine Angabe.

Die Druckauflösung ist mehr als ausreichend für das Ausdrucken von Text-Dokumenten und falls du nicht nach dem du den Druckauftrag abgeschickt hast, ungeduldig vorm Drucker stehst und auf deine Seiten wartest, sollte auch die Druckgeschwindigkeit kein Problem für dich sein. Natürlich gibt es schnellere Drucker, allerdings sind Drucker von HP sehr zuverlässig.

Datenübertragung

Der HP DeskJet 3630 bietet dir nicht nur die Möglichkeit die Datenübertragung über USB stattfinden zu lassen, sondern zusätzlich noch über WLAN.

Dadurch stehen dir alle Möglichkeiten offen. Du kannst den Drucker an einem Ort deiner Wahl im Haus aufstellen und gemütlich von deinem Computer drucken ohne den ganzen Kabelsalat. Dies gibt dir den Vorteil, falls mehrere Personen den Drucker nutzen, dass nicht alle Druckaufträge von deinem Computer abgesendet werden müssen.

Dies ist nämlich der Fall, wenn du ihn per USB-Kabel anschließt. Falls du den Drucker alleine nutzt, ist es ganz nett, falls du kein Problem mit Kabeln hast. Allerdings schränkt es dich ein, da der Drucker immer in Nähe des Computers sein muss.

Druckverhalten / Druckvolumen / Papierfach

Mit seinem monatlichen Druckvolumen von 1000 Seiten und der, in allen Druckern der Marke HP vorhandenen, Thermo-Drucktechnologie und einer maximalen Papierzufuhr von 60 Blatt, eignet der HP DeskJet 3630 sich eher für gelegentliche Drucker.

Durch sein Druckvolumen von 1000 Seiten eignet sich der Drucker nicht für ein Büro mit hohem Druckvolumen, denn beim Überschreiten des empfohlenen monatlichen Druckvolumens kann es zu Problemen mit der Garantie führen.

Außerdem gibt es die Möglichkeit bei HP 70 % seiner Tintenkosten zu sparen, da sie verschiedene Monatstarife gibt, bei denen die Tinte automatisch nach Hause geliefert wird und auf dein monatliches Druckvolumen abgestimmt ist.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 75% aller Rezensenten im Internet den HP DeskJet 3630 positiv, also entweder mit vier oder fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Einfache Einrichtung
  • Platzsparend
  • Gute Qualität bei den Ausdrucken

Bei all diesen Punkten handelt es sich um allgemeine Stärken, die dir auch die meisten Produkte der Konkurrenz bieten können.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 18% aller Rezensionen bewertet.

Negativ hervorgehoben wurden:

  • Hoher Tintenverbrauch beim Druck der Testseite
  • Teure Tintenpatronen
  • Zieht das Papier nicht mehr korrekt ein

Der hohe Tintenverbrauch beim Druck der Testseite kommt dadurch zustande, dass jede Tinte bei diesem Prozess benutzt werden muss, damit der Druckkopf nicht eintrocknet und somit der Drucker weiterhin funktioniert. Dadurch musst du dir nicht nach kurzer Zeit einen neuen Drucker anschaffen.

Bei den beiden anderen genannten Punkten handelt es sich um Kritikpunkte, mit denen du dich auseinandersetzen solltest, bevor du dir das Gerät kaufst. Allerdings hast du durch deine lange Garantielaufzeit eine Absicherung, falls wirklich etwas nicht in Ordnung sein sollte.

“FAQ”
Wie lang ist die Garantielaufzeit?

Die Garantielaufzeit beträgt ein Jahr vom Hersteller.

Befindet sich ein USB-Kabel im Lieferumfang?

Ja. Die Lieferung beinhaltet ein USB-Kabel.

Verschmiert der Ausdruck, wenn man mit Textmarkern etwas markieren möchte?

Nach dem Ausdrucken solltest du einen Moment warten, bevor du etwas mit dem Textmarker markierst, dann wird es auch nicht verschmieren.

Platz 2: Canon PIXMA iP7250

Bei dem Canon PIXMA iP7250 handelt es sich um einen leistungsstarken Tintenstrahldrucker, der vor allem im Fotodruck herausragend ist und ein schickes Design aufweist. Durch seine verschiedenen Schnittstellen bietet er dir die Freiheit dein Gerät aufzustellen, wo immer du möchtest und zu drucken von wo immer du möchtest.

Redaktionelle Einschätzung

Einsatzgebiet / Primär gedacht für das Drucken von / Maße

Der Canon PIXMA iP7250 eignet sich durch seine Maße von 45,1 x 36,8 x 12,8 cm hervorragend für Zuhause. Der Drucker ist bestens geeignet für das Drucken von Text-Dokumenten und Fotos.

Durch seine Maße zählt der Drucker zu den mittelgroßen Druckern auf dem Markt und du musst dir Gedanken machen, wo du ihn in deinem Haushalt platzieren möchtest. Durch sein flaches Design wirkt er nicht sehr groß.

Beim Drucken überzeugt er vor allem bei Text-Dokumenten und Fotos. Es ist ein leistungsstarker Drucker der dir mit fünf separaten Tintentanks deine Fotos und Text-Dokumente in den bestmöglichen Qualitäten ausdruckt.

Druckauflösung / Druckgeschwindigkeit S/W / Druckgeschwindigkeit Farbe / Druckgeschwindigkeit Foto / Speicherkapazität

Seine Druckauflösung von 9.600 x 2.400 dpi gehört eindeutig zu den Besten auf dem Markt. Auch bei den Druckgeschwindigkeiten wird nicht gegeizt, mit 15 Seiten pro Minute für Schwarz/ Weiß Ausdrucke und 10 Seiten pro Minute für Farbausdrucke gehört der Canon PIXMA iP7250 zum oberen Quartil.

Pro Foto im Format 10 x 15 cm benötigt er sogar nur ganze 21 Sekunden. Zur Speicherkapazität gibt es vom Hersteller keine Angabe. Mit dem modernen FINE Druckkopf der sich im Canon PIXMA iP7250 befindet gelingen ihm selbst bei hoher Geschwindigkeit die feinsten Details.

Wenn du also eine hohe Druckgeschwindigkeit in Kombination mit einer herausragenden Druckauflösung möchtest, ist dieser Drucker der passende Drucker für dich. Der Drucker ist bekannt für seinen schnellen Fotodruck in Laborqualität, dies bedeutet, dass er die Abzüge der meisten Fotodienste übertrumpft.

Datenübertragung

Die Möglichkeit zur Datenübertragung bietet der Canon PIXMA iP7250 per USB sowie WLAN. Durch diese Funktionen ist die Entscheidung dir überlassen, ob du den Drucker lieber direkt per Kabel am Computer anschließt oder per WLAN einrichtest.

Durch die Einrichtung vom WLAN bringt es dir den Vorteil, dass der Drucker von praktisch überall im Haus erreichbar ist und sogar von Mobilgeräten. Besonders in Haushalten in denen mehrere Personen leben, kann ein Drucker mit WLAN-Funktion vom großen Vorteil sein, wenn du dir ersparen möchtest, dass alle Druckaufträge von deinem Computer aufgegeben werden müssen.

Druckverhalten / Druckvolumen / Papierfach

Mit seinem monatlichen Druckvolumen von 300 Seiten und der, in allen Druckern der Marke Canon vorhandenen, Thermo-Drucktechnologie eignet sich der Canon PIXMA iP7250 hervorragend für Personen die gelegentlich drucken. Das Papierfach mit einem Umfang von maximal 125 Blatt Normalpapier und 20 Blatt Fotopapier gehört mit zu den größeren auf dem Markt.

Das empfohlene monatliche Druckvolumen von 300 Seiten kann für dich natürlich ein Ausschlusskriterium sein, falls du eine Person bist, die viel druckt oder drucken möchte. Denn im Falle dessen, dass du das empfohlene Druckvolumen überschreitest, kann es zum Garantieverlust führen.

Wenn du dich allerdings eher als gelegentlichen Drucker siehst, dann ist dieser Drucker mit all seinen Funktionen ideal für dich. Mit seinem ziemlich großen Papierfach musst du außerdem nur zwei bis dreimal im Monat Papier nachfüllen, falls du im empfohlenen monatlichen Druckvolumen bleibst.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 55% aller Rezensenten im Internet den Canon PIXMA iP7250 positiv, also entweder mit vier oder fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Hervorragender Fotodruck
  • Günstig in der Anschaffung
  • Einfache Installation
  • Schnelle WLAN-Einbindung

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle die hervorragende Qualität beim Fotodruck, da dieser gegenüber anderen Geräten heraussticht und Canon durch seinen FINE Druckkopf selbst bei hoher Geschwindigkeit die feinsten Details hinkriegt. Bei den anderen Punkten handelt es sich um allgemeine Stärken, die dir auch die meisten Produkte der Konkurrenz bieten können.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 30% aller Rezensionen bewertet.

Negativ hevorgehoben wurden:

  • Hoher Preis bei Tintenpatronen
  • Nervige Betriebsgeräusche
  • Probleme beim Papiereinzug

Bei all diesen genannten Punkten handelt es sich um Kritikpunkte, mit denen du dich auseinandersetzen solltest, bevor du dir das Gerät kaufst. Allerdings hast du durch deine lange Garantielaufzeit eine Absicherung, falls wirklich etwas nicht in Ordnung sein sollte.

“FAQ”
Ist es möglich die Tintenpatronen einzeln auszutauschen?

Ja. Die Tintenpatronen sind einzeln austauschbar.

Kann der Drucker auch CDs bedrucken?

Ja. Der Einschub ist über dem Papierausgabefach.

Platz 3: Brother MFC-J4420DW

Der Brother MFC-J4420DW, ein Tintenstrahl Multifunktionsdrucker, bietet dir für einen Preis im mittleren Segment eine hohe Druckgeschwindigkeit, eine Garantielaufzeit, die seines Gleichen sucht, ein hohes Druckvolumen sowie alle Vorteile und Nachteile, die mit einem Tintenstrahl Multifunktionsdrucker einhergehen.

Redaktionelle Einschätzung

Einsatzgebiet / Primär gedacht für das Drucken von / Maße

Der Brother MFC-J4420DW Tintenstrahl Multifunktionsdrucker eignet sich durch seine Kompaktheit mit Maßen von 48 x 18,8 x 29 cm ideal für den Einsatz bei dir Zuhause, ob im Home-Office oder Privatgebrauch. Der Drucker eignet sich sehr gut für das Drucken von Text-Dokumenten und Grafiken.

Im Grunde genommen bedeutet das, dass sich das Produkt sehr gut für dich eignet, wenn du planst ihn für Text-Dokumente zu verwenden. Egal ob es für die Universität, alltägliche Dokumente oder deine nächste Urlaubsbuchung ist.

Außerdem eignet er sich ideal für das Drucken von Grafiken, also perfekt, falls deine nächste PowerPoint Präsentation für die Arbeit mit ein paar Grafiken verfeinert hast und ausdrucken möchtest.

Durch seine Maße eignet er sich sehr gut, wenn dir nicht sehr viel Platz zur Verfügung steht oder du einfach nicht sehr viel Platz für einen Drucker verwenden möchtest. Mit seinen Maßen befindet er sich eher in der Region der platzsparenden Drucker, vor allem als Multifunktionsdrucker.

Druckauflösung / Druckgeschwindigkeit S/W / Druckgeschwindigkeit Farbe / Druckgeschwindigkeit Foto / Speicherkapazität

Mit seiner Druckauflösung von 6.000 x 1.200 dpi zählt der Brother MFC-J4420DW eher zu den Druckern mit durchschnittlicher Druckauflösung, dies wird jedoch ausgeglichen durch eine hohe Druckgeschwindigkeit beim Schwarz/Weiß Druck sowie beim Farbdruck.

Durch seine durchschnittliche Druckauflösung eignet er sich aber eher nicht zum Fotodruck und zu dessen Schnelligkeit gibt es auch keine Angabe vom Hersteller. Die hohen Druckgeschwindigkeiten sich auch Ergebnis einer hohen Speicherkapazität, die hier mit 50 MB vorhanden ist.

Falls du also einen schnellen Ausdruck gegenüber der höchstmöglichen Druckauflösung präferierst ist dieser Tintendrucker eine gute Wahl für dich. Da er sich in der Druckgeschwindigkeit von Schwarz/Weiß- und Farb-Ausdrucken gegenüber anderen durchsetzt.

Datenübertragung

Die Möglichkeit zur Datenübertragung bietet der Brother MFC-J4420DW per USB sowie WLAN.

Dies bringt den Vorteil mit sich, dass die Entscheidung die überlassen ist, ob du den Drucker per USB-Kabel am Computer anschließt oder den Drucker an einem Platz deiner Wahl aufstellen kannst und die Datenübertragung per WLAN stattfinden kann. Somit eignet sich ein WLAN-fähiger Drucker vor allem im Mehrfamilienhaushalt oder Büro.

Druckverhalten / Druckvolumen / Papierfach

Mit seinem monatlichen Druckvolumen von 30.000 Seiten und der, in allen Druckern der Marke Brother vorhandenen, Piezo-Drucktechnologie sowie einem großem Papierfach mit 150 Blatt ist der Brother MFC-J4420DW ideal für Vieldrucker.

Mit seinem monatlichen Druckvolumen hebt er sich von anderen Druckern ab, da er dadurch für eine höhere Belastung ausgelegt ist und vor allem zu Garantiezwecken von Vorteil ist. Das Papierfach stufen wir als überdurchschnittlich groß ein und kann dir vor allem viel Stress sparen, wenn dein Drucker von mehreren Personen genutzt wird.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 69% aller Rezensenten im Internet den Brother MFC-J4420DW positiv, also entweder mit vier oder fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Schneller Drucker
  • Lange Garantielaufzeit (3 Jahre)
  • Geringe Druckkosten
  • Günstige Ersatzpatronen

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle die lange Garantielaufzeit, sowie die Schnelligkeit des Druckers. Die Garantielaufzeit stich im Vergleich zu anderen Druckern heraus.

Bei Druckern der Marke Brother wird im Gegensatz zu allen anderen Druckermarken eine dreijährige Garantielaufzeit gewährleistet im Gegensatz zur einjährigen Garantielaufzeit der anderen Hersteller. Bei den anderen Punkten handelt es sich um allgemeine Stärken, die dir auch die meisten Produkte der Konkurrenz bieten können.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 23% aller Rezensionen bewertet.

Kritisiert werden:

  • Niedrige Druckqualität
  • Halbgefüllte Patronen werden als leer gemeldet
  • Scheinbar Probleme bei Windows Betriebssystemen

Die niedrige Druckqualität kommt durch die hohe Druckgeschwindigkeit des Druckers, da muss man einen Kompromiss schließen, da die Druckqualität meist einbüßt bei einer erhöhten Schnelligkeit.

Bei den beiden anderen genannten Punkten handelt es sich um Kritikpunkte, mit denen du dich auseinandersetzen solltest, bevor du dir das Gerät kaufst. Allerdings hast du durch deine lange Garantielaufzeit eine Absicherung, falls wirklich etwas nicht in Ordnung sein sollte.

Platz 4: Epson Stylus Photo 1500W

Der Epson Stylus Photo 1500W ist hervorragend geeignet für Fotoliebhaber und gibt dir die Möglichkeit auch Hochglanzfotos im Format A3 zu drucken. Er ist ein sehr komfortabler Drucker mit ausgezeichneter Technik, welches sich allerdings auch in einem höheren Preis widerspiegelt.

Redaktionelle Einschätzung

Einsatzgebiet / Primär gedacht für das Drucken von / Maße

Der Epson Stylus Photo 1500W eignet sich sehr gut für den Privatverwender, aber auch für kleine Büros. Mit seinen Maßen von 61,6 x 32,2 x 21,5 cm gehört er zu den größeren Druckern, jedoch ermöglicht er dir dadurch einen erstklassigen A3-Druck. Er ist primär für das Drucken von Text-Dokumenten und Fotos gedacht, wobei er bei den Fotos gegenüber anderen Druckern heraussticht, auch durch seinen A3-Druck.

Wenn du also Fotograf bist oder einfach nur deine Urlaubsfotos auf Papier bringen möchtest, eignet sich dieser Tintenstrahldrucker sehr gut für dich. Denn er liefert dir im Format A3+ hochwertige Hochglanzfotos. Außerdem ist er sehr gut geeignet für den Ausdruck von Text-Dokumenten, sei es dein Arbeitszeugnis oder die Gästeliste deiner nächsten Party.

Durch seine Größe ist er natürlich kein unauffälliges Gerät und nimmt etwas mehr Platz ein als gegebenenfalls andere Drucker, dies wird aber kompensiert durch die Einfachhaltung des Geräts an sich, der Drucker ist sehr schlicht gehalten.

Druckauflösung / Druckgeschwindigkeit S/W / Druckgeschwindigkeit Farbe / Druckgeschwindigkeit Foto / Speicherkapazität

Mit seiner Druckauflösung von 5.760 x 1.440 dpi befindet sich der Epson Stylus Photo 1500W in dem Bereich der durchschnittlichen Druckauflösung. Allerdings gehört er mit einer Druckgeschwindigkeit von 16 Seiten pro Minute für Schwarz/ Weiß-Ausdrucke sowie Farbausdrucke zu den schnelleren Tintenstrahldruckern.

Er eignet sich zudem hervorragend für das Ausdrucken von Fotos und ist auch dort mit einer guten Druckgeschwindigkeit unterwegs mit 45 Sekunden bei randlosen 10 x 15 cm Fotos. Zu der Speicherkapazität gibt es leider keine Angabe.

Mithilfe dieses Tintenstrahldruckers kannst du hochwertige Hochglanzfotos drucken und dabei bis ins Format Din A3+ vorstoßen. Er eignet sich somit hervorragend für Liebhaber von Fotos. Außerdem bietet er dir eine gute Druckauflösung für deine einfachen Text-Dokumente, die sich zudem mit einer hohen Druckgeschwindigkeit paart, falls du es mal eilig hast.

Datenübertragung

Der Epson Stylus Photo 1500W bietet die Möglichkeit zur Datenübertragung per USB oder WLAN.

Du hast somit je nach Bedarf die nötige Schnittstelle zur Datenübertragung verfügbar. Falls du ihn direkt an deinem Computer anschließen möchtest, da es der einfachste Weg ist. Vielleicht möchtest du ihn aber auch per WLAN einrichten, damit ihn mehrere Personen nutzen können oder du den Drucker an einem komfortableren Platz im Raum platzieren möchtest.

Druckverhalten / Druckvolumen / Papierfach

Mit seinem monatlichen Druckvolumen von 12.000 Seiten und der, in allen Druckern der Marke Epson vorhandenen, Piezo-Drucktechnologie sowie einem großem Papierfach mit 100 Blatt ist der Epson Stylus Photo 1500W bestens geeignet für Vieldrucker.

Durch sein monatliches Druckvolumen gibt er dir genug Spielraum zum Drucken, für den Privatbereich oder das Home-Office eignet es sich allemal.

Vor allem zu Garantiezwecken kann dir ein hohes monatliches Druckvolumen, welches vom Hersteller angegeben wird, von großem Vorteil sein. Das Papierfach erspart dir aufgrund seiner Größe von maximal 100 Seiten den nervigen Aufwand es schätzungsweise jede Stunde nachfüllen zu müssen.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 79% aller Rezensenten im Internet den Epson Stylus Photo 1500W positiv, also entweder mit vier oder fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Sehr schöner Fotodruck
  • Guter A3 Druck
  • Einfache Einrichtung

Besonders hervorheben möchten wir an dieser Stelle den sehr schönen Fotodruck und den A3 Druck, da die meisten Geräte beim Fotodruck nicht mithalten können und gar nicht erst kompatibel sind für einen Druck im Format A3. Bei dem anderen Punkt handelt es sich um eine allgemeine Stärke, die dir auch die meisten Produkte der Konkurrenz bieten können.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 21% aller Rezensionen bewertet.

Negativ wurde angemerkt:

  • Nach unter einem Jahr defekt
  • Eingeknicktes Papier

Bei den beiden genannten Punkten handelt es sich um Kritikpunkte, mit denen du dich auseinandersetzen solltest, bevor du dir das Gerät kaufst. Allerdings hast du durch deine lange Garantielaufzeit eine Absicherung, falls wirklich etwas nicht in Ordnung sein sollte.

“FAQ”
Ist dieser Drucker für Text-Dokumente geeignet?

Ja. Mit seiner Druckauflösung ist dieser Drucker auf jeden Fall für Text-Dokumente geeignet.

Beinhaltet der Lieferumfang auch Tintenpatronen?

Ja. Der Lieferumfang enthält auch Tintenpatronen.

Platz 5: Canon PIXMA iX6850

Der Canon PIXMA iX6850 ist ein leistungsstarker Tintenstrahldrucker, der dir ermöglicht bis ins Format A3+ vorzustoßen, zudem ist er ein überaus schneller Drucker. Seine größte Stärke ist der Fotodruck, an den nur wenige Geräte herankommen.

Redaktionelle Einschätzung

Einsatzgebiet / Primär gedacht für das Drucken von / Maße

Mit seinen Maßen von 58,4 x 31 x 15,9 cm gehört der Canon PIXMA iX6850 zu den Druckern die eine große Stellfläche benötigen. Dieser DOD-Tintenstrahldrucker ist primär gedacht für das Drucken von Text-Dokumenten und Fotos und ist am besten für Zuhause geeignet.

Dies bedeutet, dass er sich sehr gut für dich eignet, wenn du einen Drucker für den Privatgebrauch in deinem Zuhause suchst, der dir bei wichtigen Text-Dokumenten stets zur Seite steht und selbst beim Ausdrucken der Urlaubsfotos nicht zurückschreckt dir diese Erinnerung im bestmöglichen Ausdruck zu liefern.

Durch seine Maße ist er natürlich nicht die platzsparendste Variante, allerdings macht der Drucker dies wieder gut durch ein elegantes Design, welches sich wirklich sehen lassen kann.

Wenn du also auf ein paar Zentimeter auf deinem Schreibtisch entbehren kannst, für ein Gerät das Funktionsreich und elegant ist, dann ist dieser Drucker ideal für dich. Zudem geht die große Stellfläche auch mit positiven einher, denn dadurch ist es möglich auch das Format A3 zu drucken.

Druckauflösung / Druckgeschwindigkeit S/W / Druckgeschwindigkeit Farbe / Druckgeschwindigkeit Foto / Speicherkapazität

Der Canon PIXMA iX6850 gehört mit einer Druckauflösung von 9.600 x 2.400 dpi zu den absolut besten Druckern, wenn es um Druckauflösung geht. Zudem bietet er dir eine schnelle Druckgeschwindigkeit unter der die Druckauflösung nicht leidet.

Mit 14,5 Seiten pro Minute für Schwarz/Weiß-Ausdrucke und 10,4 Seiten pro Minute für Farbausdrucke. Zudem gibt er dir die Möglichkeit randlose Fotos im Format 10 x 15 cm zu drucken, mit einer Geschwindigkeit von 36 Sekunden pro Foto.

Zur Speicherkapazität gibt es leider keine Angabe vom Hersteller, allerdings kann aufgrund der hohen Geschwindigkeit von einer hohen Speicherkapazität ausgegangen werden.

Dieser Drucker bietet dir gestochen scharfe Textdrucke durch seine Pigment-Schwarztinte sowie wunderschöne Fotodrucke durch farbstoffbasierte Farbtinten. Bei diesen hochqualitativen Ausdrucken musst du aber keine langen Wartezeiten einbüßen, da der Drucker, trotz der hohen Druckauflösung, überdurchschnittlich schnell ist.

Datenübertragung

Der Canon PIXMA iX6850 bietet dir die Möglichkeit zur Datenübertragung per USB sowie WLAN.

Dadurch hast du den Vorteil zu entscheiden, ob du den Drucker nah an deinem Computer haben möchtest und einfach mit dem Kabel verbinden möchtest oder du lieber die WLAN Möglichkeit ausschöpfst und ihn an einem Platz deiner Wahl ohne Kabel aufstellst.

Druckverhalten / Druckvolumen / Papierfach

Als BubbleJet-Drucker eignet der Canon PIXMA iX6850 sich für Vieldrucker sowie Personen die eher gelegentlich drucken. Mit seinem monatlich empfohlenen Druckvolumen von 12.000 Seiten und einem Papierfach von bis zu 150 Blatt Normalpapier und 20 Blatt Fotopapier ist er bestens geeignet für Personen die viel drucken.

Das Papierfach ist überdurchschnittlich groß und bietet dir die Möglichkeit, nicht nur Normalpapier im Umfang von 150 Blatt, sondern auch Fotopapier im Umfang von 20 Blatt zu lagern.

Das monatliche Druckvolumen gibt dir die Möglichkeit ungefähr 400 Seiten pro Tag im Monat zu drucken, welches genug sein sollte, wenn man davon ausgeht, dass der Drucker sich am besten für den Gebrauch zuhause eignet.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 81% aller Rezensenten im Internet den Canon PIXMA iX6850 positiv, also entweder mit vier oder fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Günstige Druckerpatronen
  • Qualitative Fotoausdrucke
  • Schneller Drucker
  • Leiser Drucker

Besonders hervorheben möchten wir die qualitativen Fotoausdrucke bei diesem Drucker, da diese am meisten erwähnt wurden und dieser Drucker sich in diesem Gebiet gegen die meisten Drucker durchsetzt. Bei den anderen Punkten handelt es sich um allgemeine Stärken, die dir auch die meisten Produkte der Konkurrenz bieten können.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 14% aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt wurde:

  • Drucker nach Ablauf der Gewährleistungsfrist defekt

Der Punkt der sich durch alle negativen Rezensionen zieht ist, dass das Gerät nach Ablauf der Gewährleistungsfrist den Geist aufgibt. Bei den meisten geschieht dies zwischen 1,5 Jahren und 2 Jahren. Dies ist ein Punkt, mit dem du dich auf jeden Fall auseinandersetzen solltest bevor du dir das Gerät anschaffst.

“FAQ”
Kann der Drucker auch scannen?

Nein. Der Drucker verfügt über keine Scanfunktion.

Kann der Drucker auch CDs bedrucken?

Nein. Der Drucker hat keine Vorrichtung zum Transport von CD/ DVD.

Sind die Tintenpatronen dieses Druckers einzeln austauschbar?

Ja. Alle fünf Tintenpatronen im Drucker sind einzeln austauschbar.

Platz 6: HP DeskJet 1110

Der HP DeskJet 1110 ist das preiswerteste Gerät unter den Tintenstrahldruckern, das dennoch alle nötigen Funktionen mit sich bringt und solide ausführt. Er gehört mit zu den platzsparendsten und kompaktesten Varianten unter den Tintenstrahldruckern die dir zur Verfügung stehen.

Redaktionelle Einschätzung

Einsatzgebiet / Primär gedacht für das Drucken von / Maße

Mit den Abmessungen 42,6 x 21,6 x 12,4 cm gehört der HP DeskJet 1110 zu den kleineren Geräten auf dem Markt. Er eignet sich am besten für den Einsatz im Eigenheim für den Privatgebrauch. Falls du deinen Drucker hauptsächlich für Text-Dokumente und Fotos verwenden möchtest, eignet sich dieser Drucker sehr gut.

Durch seine Kompaktheit passt dieser Drucker überall hin, ob im Regal, dem Schreibtisch oder einer anderen Stelle du wirst definitiv einen Platz für diesen Drucker finden. Da er zu den kleineren Druckern gehört ist er mit die platzsparendeste Variante, die du wählen kannst. Er eignet sich also hervorragend, wenn du planst, nicht viel Platz für einen Drucker aufzuwenden oder einfach nicht viel Platz hast.

Zudem ist er gut geeignet für den Ausdruck deiner Text-Dokumente und Fotos, falls du also einen soliden Drucker für deine wichtigen Dokumente und Fotos suchst, ist er eine geeignete Variante für dich.

Druckauflösung / Druckgeschwindigkeit S/W / Druckgeschwindigkeit Farbe / Druckgeschwindigkeit Foto / Speicherkapazität

Mit seiner Druckauflösung von 4.800 x 1.200 dpi verfügt der HP DeskJet 1110 über eine ausreichende Druckauflösung, die für alle Funktionen definitiv genügt.

Zudem ist er mit einer Druckgeschwindigkeit von 7,5 Seiten pro Minute für Schwarz/ Weiß Ausdrucke und 5,5 Seiten pro Minute für Farbausdrucke nicht der allerschnellste Drucker. Für ein Foto mit den Maßen 10 x 15 cm benötigt er 66 Sekunden. Zu der Speicherkapazität gibt es keine Angabe vom Hersteller.

Nur weil der Drucker nicht die höchste Druckauflösung und die höchste Druckgeschwindigkeit hat heißt es nicht, dass er nicht gut ist. Er ist ein grundsolider Drucker, der mit seinen Funktionen für die Anforderungen von Text-Dokumente und Fotos definitiv ausreicht. Wenn du also nicht gerade die Ungeduld in Person bist, wird sich dieser Drucker für dich auszahlen.

Datenübertragung

Die Möglichkeit zur Datenübertragung bietet der HP DeskJet 1110 per USB. Dies ermöglicht eine schnelle Einrichtung, da du einfach das USB-Kabel in den Drucker sowie den Computer stecken musst. Wenn du also planst, deinen Drucker nah am Computer aufzustellen ist dieser Drucker geeignet für dich.

Falls du jedoch in einem Mehrpersonenhaushalt lebst und nicht für die Druckaufträge von jedem zuständig sein möchtest, solltest du vielleicht überlegen dich nach einem Drucker mit WLAN-Funktion umzuschauen.

Druckverhalten / Druckvolumen / Papierfach

Mit einem monatlichen Druckvolumen von bis zu 1.000 Seiten, empfohlen sind 50 – 200 Seiten, ist der BubbleJet-Drucker von HP bestens geeignet für Personen die selten drucken. Das Papierfach kann bis zu 60 Blatt Normalpapier und 20 Blatt Fotopapier aufnehmen.

Der HP DeskJet 1110 eignet sich ideal für Personen die wenig drucken, da er dank der im Drucker verwendeten Drucktechnologie ermöglicht beim Auswechseln der Tintenpatronen den Druckkopf gleich mit auszutauschen. Dies ist deshalb ein Vorteil, da der Druckkopf bei vielen Personen die selten drucken eintrocknet und der Drucker damit nicht mehr funktioniert.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 64% aller Rezensenten im Internet den HP DeskJet 1110 positiv, also entweder mit vier oder fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Einfache Installation
  • WLAN funktioniert einwandfrei
  • Einfache Handhabung des Druckers

Besonders hervorheben möchten wir hier das sehr gute Preis-/Leistungsverhältnis, da er von all den Tintenstrahldruckern mit Abstand die günstigste Variante ist und trotzdem alle nötigen Funktionen beinhaltet und eine solide Leistung bringt. Bei all den anderen genannten Punkten handelt es sich um allgemeine Stärken, die dir auch die meisten Produkte der Konkurrenz bieten können.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 26% aller Rezensionen bewertet.

Negativ hervorgehoben wird:

  • USB-Kabel nicht in Lieferumfang enthalten

Bei dem genannten Punkt handelt es sich um einen Kritikpunkt, mit dem du dich auseinandersetzen solltest, bevor du dir das Gerät kaufst. Allerdings hast du immer durch eine einjährige Garantielaufzeit als Absicherung, falls wirklich etwas nicht in Ordnung sein sollte.

“FAQ”
Beinhaltet die Lieferung bereits Tintenpatronen?

Ja. Die Lieferung enthält eine schwarze und eine farbige Tintenpatrone.

Läuft dieser Tintenstrahldrucker auch auf dem Betriebssystem Windows 10?

Ja. Der Drucker läuft auch auf dem Betriebssystem Windows 10.

Platz 7: Epson WorkForce WF-2010W

Der Epson WorkForce WF-2010W ist ein idealer Drucker für kleine Büros und den Gebrauch zuhause, durch seine speziellen Tintenpatronen sind deine Ausdrucke direkt nach dem Druck wisch- und wasserfest und du kannst diese ganz einfach mit dem Textmarker bearbeiten. Zudem bietet er dir viele Schnittstellenmöglichkeiten, somit hast du die freie Wahl über was du deinen Drucker einrichtest.

Redaktionelle Einschätzung

Einsatzgebiet / Primär gedacht für das Drucken von / Maße

Der Epson WorkForce WF-2010W Tintenstrahldrucker ist ein kompakter Drucker und benötigt durch seine Maße von 39,2 x 26,4 x 14,8 cm nur eine kleine Stellfläche. Er eignet sich optimal für das Drucken von Text-Dokumenten und findet bestens Anwendung im Privatgebrauch oder im Home-Office.

Er ist ideal für das Drucken von allen wichtigen Geschäftsdokumenten oder von wichtigen Dokumenten zuhause. Denn dieser Drucker arbeitet mit Tintenpatronen, die schnell trocknend sind, somit sind deine Dokumente wisch- und wasserfest, sobald sie den Drucker verlassen.

Wenn du einen platzsparenden Tintenstrahldrucker mit schlichtem Design suchst, eignet sich der Epson WorkForce WF-2010W sehr gut für dich, da er zu den kleinen und unauffälligeren Geräten gehört.

Druckauflösung / Druckgeschwindigkeit S/W / Druckgeschwindigkeit Farbe / Druckgeschwindigkeit Foto / Speicherkapazität

Mit seiner Druckauflösung von 5.670 x 1.440 dpi bietet der Epson WorkForce WF-2010W dir eine gute Druckqualität für alle möglichen Ausdrucke, besonders für Text-Dokumente ist es mehr als ausreichend.

Bei der Druckgeschwindigkeit gehört er mit 9 Seiten pro Minute für Schwarz/ Weiß Ausdrucke und 4,7 Seiten für Farbausdrucke nicht zu den schnellsten Druckern. Zu der Speicherkapazität sowie zur Druckgeschwindigkeit bei Fotos gibt es leider keine Angabe.

Der Drucker ermöglicht dir Ausdrucke in ausreichender Qualität, allerdings ist er eher nicht für dich geeignet, wenn du es beim Drucken auf Geschwindigkeit anlegst.

Allerdings ist der Ausdruck, sobald er aus dem Drucker kommt wisch- und wasserfest und kann sofort mit z. B. einem Textmarker bearbeitet werden. Somit ist er nicht beim Drucken schneller, dafür ist es aber schneller möglich diese Dokumente auch zu bearbeiten.

Datenübertragung

Die Möglichkeit zur Datenübertragung bietet der Epson WorkForce WF-2010W per USB sowie WLAN. Der Vorteil für dich ist, dass du die Wahl hast zwischen zwei Varianten. Die eine ist den Drucker per USB an deinem Computer anzuschließen und du kannst loslegen, dies mindert aber deine Flexibilität.

Der flexiblere Weg ist es, den Drucker über WLAN einzurichten, somit hast du die Möglichkeit den Drucker an einem Platz deiner Wahl, wo immer du möchtest aufzustellen und den Druckauftrag einfach über WLAN an ihn überträgst.

Druckverhalten / Druckvolumen / Papierfach

Wie alle Epson Drucker funktioniert auch der WorkForce WF-2010W mit der Piezo-Drucktechnologie, die sich sehr gut für Vieldrucker eignet. Auch das Papierfach, das über eine maximale Papierzufuhr von 100 Blatt verfügt ist ausreichend für Vieldrucker, allerdings ist das monatliche Druckvolumen mit 3.000 Seiten zu gering.

Im Normalfall können dir auch 3.000 Seiten reichen, je nach deinem Druckverhalten. Es sind immerhin 100 Seiten, die du pro Tag drucken kannst, um im vom Hersteller empfohlenen Rahmen zu bleiben. Wenn du den Drucker also im Privatgebrauch oder zu Home-Office Zwecken gebrauchst, ist dieser Drucker mehr als ausreichend für dich.

Das Papierfach mit einer maximalen Papierzufuhr von 100 Blatt ist ausreichend, selbst wenn du wirklich das volle monatliche Druckvolumen ausschöpfst, reicht es einmal täglich Papier nachzufüllen.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten rund 64% aller Rezensenten im Internet den Epson WorkForce WF-2010W positiv, also entweder mit vier oder fünf Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Einfache Einrichtung über WLAN
  • Er hat einen geringen Tintenverbrauch
  • Super Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei all diesen Punkten handelt es sich um allgemeine Stärken, die dir auch die meisten Produkte der Konkurrenz bieten können.

Negativ, also mit einem Stern oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 27% aller Rezensionen bewertet.

Negativ bemerkt wurde:

  • Drucker gibt nach kurzer Zeit den Geist auf
  • Hohe Druckkosten
  • Scheinbar Probleme mit der Software

Bei all den genannten Punkten handelt es sich um Kritikpunkte, mit denen du dich auseinandersetzen solltest, bevor du dir das Gerät kaufst. Allerdings hast du durch deine lange Garantielaufzeit eine Absicherung, falls wirklich etwas nicht in Ordnung sein sollte.

“FAQ”
Sind im Lieferumfang Tintenpatronen enthalten?

Ja. Es sind vier Patronen vorhanden, allerdings sind diese nicht komplett gefüllt.

Kann ich mit dem Drucker auch faxen?

Nein. Mit diesem Drucker ist es nicht möglich zu faxen.

Kann der Drucker auch auf dem Betriebssystem Windows 10 betrieben werden?

Ja. Der Drucker läuft auch problemlos auf Windows 10.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Tintenstrahldrucker kaufst

Welche Vorteile haben Tintenstrahldrucker gegenüber Laserdruckern?

Neben dem Tintenstrahldrucker findest du in Haushalten auch den Laserdrucker. Welcher für dich der richtige ist hängt zum größten Teil davon ab, wofür du den Drucker nutzen möchtest. Außerdem ist es für deine Entscheidung wichtig dein Druckverhalten zu kennen.

Wenn du Fotos drucken möchtest ist der Tintenstrahldrucker für dich ideal, da Tintendrucker besser mit Farben umgehen können als Laserdrucker. Drucker mit Tintenstrahltechnologie können die Farben besser vermischen und erzielen mit Fotopapier und Spezialtinte ein solch hervorragendes Ergebnis an das selbst teure Laserdrucker selten herankommen.

Drucker mit Tintenstrahl sind dank ihres einfachen Aufbaus günstig in der Herstellung und somit auch in der Anschaffung für den Kunden. Beim Laserdrucker hingegen kannst du von höheren Anschaffungskosten ausgehen.

Die Wartung des Tintenstrahldruckers gestaltet sich günstig, da neben den Patronen nur von Zeit zu Zeit der Druckkopf ausgewechselt werden muss. Die anderen Baugruppen sind selten von Verschleiß betroffen und gehen so gut wie nie kaputt. Ebenfalls gibt es die Möglichkeit durch Tinten-Refillkits die Patronen einfach und äußerst günstig aufzufüllen.

Auch beim Bedrucken von Folien ist der Tintenstrahldrucker unschlagbar. Außerdem bleibt der direkte Druck auf anderen Medien, wie CDs, dem Laserdrucker im Gegensatz zum Tintenstrahldrucker verwehrt.

Weiterhin eignet der Tintendrucker sich ideal für den Textdruck im Privatgebrauch, wenn für dich die Druckgeschwindigkeit nicht von hoher Bedeutung ist. Wenn du mehr zum gelegentlichen Drucken tendierst und nicht jeden Tag hunderte von Seiten drucken möchtest, ist der Tintenstrahldrucker für dein Druckverhalten sehr gut geeignet.

Tintenstrahldrucker geben Farben besonders gut wieder. Sie sind deshalb sehr gut für den Druck von Fotos geeignet.

Was kostet ein Tintenstrahldrucker für den Privat- und Bürobedarf?

Tintenstrahldrucker gibt es in allen Preisklassen – vom günstigen Artikel für den gelegentlichen Druck, das vom Preis her im mittleren zweistelligen Bereich liegt, bis zum Tintenstrahldrucker für Fotografen, für den ein vierstelliger Bereich fällig werden kann.

Alles in allem sind die Preise gut vertretbar, wenn du dein Druckverhalten kennst und dich mit den verschiedenen Drucktechnologien und Qualitäten auseinandergesetzt hast. Im Grunde genommen nehmen sich die verschiedenen Druckerarten bei den Preisen nicht viel.

Bei den BubbleJet-Tintenstrahldruckern sowie den Piezo-Tintenstrahldruckern kommt es darauf an für welchen Zweck du den Drucker benötigst. Diese Drucktechnologien haben nämlich eine sehr große Spannbreite im Preis, die vom einfachen Drucker für den Haushalt bis hin zum Endgerät für den Fotografen reicht.

Du bekommst diese Bürohelfer ab 40 Euro, aber für wirklich hochwertige Produkte musst du mit einem höheren dreistelligen Bereich oder sogar einem niedrigen vierstelligen Betrag rechnen.

Typ Preis
Piezo-Tintenstrahldrucker ca. 55-1040 Euro
BubbleJet-Tintenstrahldrucker ca. 40-775 Euro
Tintenstrahl Multifunktionsdrucker  ca. 45-370 Euro

Der Tintenstrahl Multifunktionsdrucker startet ab 45 Euro und ist die preiswerteste Variante, wenn für dich alle beinhalteten Produkte von Nutzen sind. Mit dieser Druckerart sparst du nicht nur im Preis, sondern auch an Platz.

Romano KochExperte für Drucker und Zubehör

„>Lange Zeit galt der Farblaserdrucker als alternativlose Wahl in Sachen Bürodrucker. Die Tintenstrahltechnologie hat hier allerdings vor allem in Sachen Druckkosten aufgeholt. Business-Inks gelten teilweise bereits als kosteneffizienter und umweltfreundlicher. Epson ist einer der Hersteller, die sich stark in diesem Markt durchsetzen.

Wo kann ich Tintenstrahldrucker kaufen?

Tintenstrahldrucker findest du vor allem in Elektrogeschäften sowie im gut sortierten Fachhandel, Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten. Viele Tintenstrahldrucker in der heutigen Zeit werden aber über das Internet verkauft. Da dort die Auswahl größer ist, du direkt online Preise vergleichen kannst und es für viele gemütlicher ist online einzukaufen.

Meiner Recherche nach werden die meisten Tintenstrahldrucker in Deutschland über folgende Shops online verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • otto.de
  • Media Markt
  • Saturn
  • Real
  • Conrad

Falls du dich dagegen entscheiden solltest einen Drucker mit Tintenstrahl online zu kaufen, da du dich eventuell lieber vor Ort vom Artikel überzeugst und dich lieber von einem Angestellten beraten lässt.

Dann stehen für dich die Geschäfte von Saturn, Media Markt, Real, Aldi oder Conrad zur Verfügung.

Wie installiere ich einen Tintenstrahldrucker am Computer?

Im Grunde genommen findet die Installation des Tintenstrahldruckers, nach dem Einstecken der nötigen Kabel, über die Installation der Datei des Druckertreibers statt. Nachfolgend erkläre ich dir detailliert, wie die Installation abläuft.

Damit du deinen Tintenstrahldrucker am Computer einrichten kannst, musst du alle bedeutenden Kabel, CDs mit Druckersoftware sowie, falls vorhanden alle anderen Hilfsmittel bereitliegen haben.

Nachdem du den Drucker am dir praktischsten Platz aufgestellt hast, führst du das Kabel des Druckers in die Steckdose und das andere Kabel in deinen PC oder auch Laptop. Nun hast du den Anschluss des Drucks bereits abgeschlossen und wir können zur Installation übergehen.

Für die Installation ist der Druckertreiber das Herzstück. Beim Neukauf liegt eine CD bei, die den Druckertreiber sowie die Druckersoftware enthält. Im Regelfall öffnet sich direkt nach dem Einlegen der CD ein Fenster, um den Treiber zu installieren. Nun musst du lediglich dem Assistenten der Installation folgen und der Treiber ist installiert.

Liegt jedoch keine CD vor oder du hast in der modernen Zeit kein CD-Laufwerk mehr an deinem Laptop, dann kannst du dir den Druckertreiber einfach von der Website des Herstellers deines Druckers herunterladen.

Nachdem du den Treiber erfolgreich installiert hast, kannst du die für dich richtigen Drucker-Einstellungen vornehmen. Du kannst zum Beispiel die Einstellungen für Papiergröße, Farbe, Qualität vornehmen, sowie in einigen Fällen einen Stromsparmodus nutzen.

Hast du das Einrichten des Tintenstrahldruckers abgeschlossen und alle dir passenden Einstellungen vorgenommen, dann kannst du eine Testseite drucken lassen. Mit Ausdruck der Testseite hast du die Installation erfolgreich abgeschlossen und kannst den Tintenstrahldrucker in vollen Zügen genießen.

Sollte ich meine Druckerpatronen lieber neu kaufen oder mit Druckertinte nachfüllen?

Da die Unternehmen beim Verkauf von Druckern dich mit verlockend günstigen Preisen für das Produkt locken, vergessen viele beim Kauf die hohen Langzeitkosten. Deshalb stehst du vor einer wichtigen Entscheidung zwischen dem Nachfüllen und dem Kauf von Druckerpatronen.

Eine neue Druckerpatrone zu kaufen ist sicher die einfachere Variante, aber sie ist auch die kostspieligere Variante. Du nimmst die alten Druckerpatronen aus dem Drucker und steckst die Neuen ein. Dies ist definitiv schneller und sauberer. Falls du dich aber nicht scheust, die Finger schmutzig zu machen kannst du viel Geld sparen.

Wenn du deine Druckerpatronen nachfüllen möchtest handelst du jedoch auf eigenes Risiko. Viele Drucker heutzutage haben einen Verbrauchschip der auf der Druckerpatrone sitzt, durch diesen wird der Tintenstand, trotz Auffüllen, als leer angezeigt. Aber auch dafür gibt es eine Lösung. Nämlich so genannte Chip-Resetter die im Handel erhältlich sind und den Druckertintenstand zurücksetzen.

Eine weitere Möglichkeit, falls du dir nicht selbst die Finger schmutzig machen möchtest, ist das Auffüllen von Tintenpatronen bei einer Tinten-Nachfüllstation. Bei diesen solltest du dieser unbedingt die Bewertungen von vorherigen Kunden anschauen, da die Spannbreite zwischen seriösen Anbietern und nicht fachgerechten Befüllern sehr groß ist.

Tintenstrahldrucker funktionieren mit Druckerpatronen, die nach einiger Zeit entweder ausgetauscht oder nachgefüllt werden müssen.

Brauche ich einen WLAN-fähigen Tintenstrahldrucker?

Ein Drucker der WLAN-fähig ist, eignet sich hervorragend für Haushalte in denen mehr als eine Person leben. Aber auch ohne WLAN-Drucker gibt es die Möglichkeit kabellos zu drucken. Viele Router heutzutage verfügen über einen USB-Anschluss, über diesen kannst du den Drucker an den Router anschließen und in das Heimnetzwerk einbinden.

Durch die WLAN-Funktion kann dein Tintendrucker über ein Netzwerk auf allen Computern eingerichtet werden. Dies bringt den Vorteil, dass du den Drucker an dem für alle Beteiligten am praktischsten Ort aufstellen kannst. Außerdem müssen somit nicht mehrere Drucker angeschafft werden oder der Computer einer Person für alle Druckaufträge zuständig sein.

Wenn du also in einem Mehrpersonen Haushalt lebst und ihr alle auf einen Drucker angewiesen seid oder du einfach nur ein gemütlicher Typ bist der seinen Drucker lieber an einem geeigneteren Ort aufstellt, dann ist diese Funktion sehr wertvoll für dich.

Sind Tintenstrahldrucker gesundheitsschädlich?

Nein, Tintenstrahldrucker sind nicht gesundheitsschädlich. Bei Laserdruckern hingegen gab es diverse Untersuchungen.

Diese ergaben, dass viele Geräte eine erhebliche Anzahl von sehr feinen Partikeln während des Druckvorganges ausstoßen, dabei handele es sich um ultrafeine Partikel die lungengängig sind. Diese können somit tief in die Lunge eindringen und sich dort ablagern.

In einem Artikel vom 25.08.2016 machte die Bundesregierung die Aussagen: „Laserdrucker setzen Feinstaub in ultrafeiner Partikelgröße frei – die besonders gefährlich ist. Es dringt in Bronchien und Lungenbläschen vor. Die ultrafeinen Partikel schaffen es sogar in den Blutkreislauf. Die Folgen reichen von Atemwegsentzündungen über Thrombosen bis hin zu Lungenkrebs.“

Entscheidung: Welche Arten von Tintenstrahldrucker gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen den nachfolgend gegliederten Typen von Tintenstrahldruckern unterscheiden:

  • DOD-Drucker
    • Piezo-Drucker
    • BubbleJet-Drucker
  • Tintenstrahl Multifunktionsdrucker
  • CIJ-Drucker

Bei jedem dieser Typen ist die Drucktechnologie oder der Aufbau etwas anders, was jeweils individuelle Vorteile und Nachteile mit sich bringt.

Abhängig davon, wie dein Druckverhalten ist und auf welche Dinge du am meisten Wert legst, eignet sich eine andere Druckerart am besten für dich. Ich möchte dir im folgenden Abschnitt dabei helfen herauszufinden, welche Art von Tintenstrahldrucker sich am besten für dich eignet.

Dazu stelle ich dir die oben genannten Arten von Tintenstrahldruckern vor und stelle übersichtlich dar, worin jeweils ihre Vorteile und Nachteile liegen. Wenn man heute von Tintenstrahldruckern spricht, geht es meistens um DOD-Drucker, da diese im Privatbereich sowie im Büro vorzufinden sind.

Was zeichnet das DoD-Verfahren aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Beim Drop on Demand (DOD) Verfahren (deutsch: Druck auf Anforderung) wird eine Drucktechnologie verwendet, bei der nur bedarfsgerechte Tintentropfen ausgestoßen werden. Dies wird ermöglicht, indem die Düsen eines Druckkopfes für jeden einzelnen Tintentropfen des Schriftbildes geöffnet werden. Diese Öffnung wird durch den zugehörigen Druckertreiber gesteuert.

Vorteile
  • Herausragende Qualität im Fotodruck
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • CD-Druck sowie Spezialpapier bedruckter
  • Auffüllen von Tintenpatronen durch Tinten-Refillkits
Nachteile
  • Hohe Folgekosten
  • Druckgeschwindigkeit
  • Druckkopf kann eintrocknen
  • Nicht UV-beständig

Der besondere Vorteil von Tintenstrahldruckern ist, dass sie auf Spezialpapier einen qualitativ herausragenden Fotodruck haben. Falls du also Fotos von deinem letzten Urlaub, der letzten Weihnachtsfeier oder deine nächste Fotowand von Familienfotos planst, dann führt für dich kein Weg an einem Tintenstrahldrucker vorbei.

Abhängig vom Hersteller gibt es beim DOD-Tintendrucker zwei unterschiedliche Verfahren die zum Einsatz kommen, diese haben auch jeweils Vorteile und Nachteile gegenüber dem anderen Druckverfahren.

Was genau ist ein Piezo-Drucker und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bei Piezo-Druckern wird die Tinte mechanisch aus der Düse herausgepresst. Dafür ist ein Bauteil verantwortlich, das aus Feuerzeugen bekannt ist: der Piezo-Kristall. Durch elektrische Spannung verformt sich dieser Piezo-Kristall. Diese Verformung erzeugt einen Druck der die Tintentröpfchen in beliebiger Größe aus der Düse drückt.

Vorteile
  • Tinte trocknet nicht allzu schnell ein
  • Tinte ist wasserbeständig
  • Langlebiger Druckkopf
Nachteile
  • Tinte ist relativ teuer
  • Drucktechnik ist recht teuer

Der besondere Vorteil von Piezo-Druckern sind die Druckköpfe. Diese sind keinem Verschleiß ausgesetzt und verbleiben, dadurch dass sie nicht mit den Druckerpatronen ausgewechselt werden, ein Druckerleben lang erhalten.

Was genau ist ein BubbleJet-Drucker und was sind die Vorteile und Nachteile?

Beim BubbleJet-Drucker wird mit einem thermischen Verfahren vorgegangen, bei dem die Tinte erhitzt wird. Bei dem Vorgang verdampft die Tinte und es bildet sich eine Dampfblase. Mit größer werdender Dampfblase erhöht sich der Druck in der Düse, bis die Blase ein Tintentröpfchen aus der Düse herausschießt.

Vorteile
  • Tinte ist relativ günstig
  • Die Drucker weisen einfache Technik auf
Nachteile
  • Tinte trocknet recht schnell ein
  • Druckerfarbe ist häufig wasserlöslich
  • Druckkopf brennt irgendwann durch

Der BubbleJet-Drucker hat einen besonderen Vorteil für Personen die eher selten drucken, da nicht oft genutzte Drucker dazu neigen einzutrocknen. Hier sind die Druckköpfe in der Tintenpatrone integriert. Durch Austausch deines alten eingetrockneten Patronen-Druckkopfes mit deinem Neuen funktioniert dein Drucker wieder wie neu.

Wie ist ein Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker aufgebaut und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Natürlich gibt es den DOD-Tintenstrahldrucker in der heutigen Zeit nicht nur als reinen Drucker, sondern auch als Tintenstrahl Multifunktionsdrucker. Dieser kennzeichnet sich dadurch, dass er zusätzlich zum Drucker noch einen Scanner und Kopierer sowie in einigen Fällen auch ein Faxgerät enthält.

Die Vorteile eines Multifunktionsdruckers liegen im geringeren Anschaffungspreis. Da du im Regelfall weniger zahlst, als wenn du alle Produkte einzeln kaufst.

Vorteile
  • Günstigerer Anschaffungspreis
  • Platzsparend
  • Kurze Arbeitswege
  • Konfiguration nur bei einem Gerät erforderlich
Nachteile
  • Größe und Gewicht
  • Immer Austausch von Gesamtgerät notwendig

Außerdem eignet sich der Multifunktionsdrucker ideal für Eigentümer mit geringem Platz, da in ihm drei Produkte zu einem zusammengefasst werden und dadurch platzsparend ist. Er eignet sich somit sehr gut für Studenten, die meist alle drei Funktionen benötigen während des Studiums und meist nicht in den größten Wohnungen hausen.

Wie arbeitet ein CIJ-Drucker und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Um dir den vollen Umfang an Tintenstrahldruckern aufzuzeigen, erkläre ich dir zum Abschluss noch wie der CIJ-Drucker funktioniert. Im weiteren Verlauf der Website wird dieser nicht erwähnt, da er lediglich für die Industrie interessant ist.

Die Bedeutung von CIJ ist Continuous Ink Jet (deutsch: kontinuierlicher Tintenstrahl) und ist ein industrielles Druckverfahren für Tintenstrahldrucker. Bei diesem Verfahren wird ein kontinuierlicher Tintenstrahl durch elektrische Ladungen in Tröpfchen gebrochen und dabei durch eine Düse herausgeschossen.

Vorteile
  • Hohe Beschriftungsgeschwindigkeit
  • Große Tintenauswahl
  • Geringe Anschaffungskosten (Für Industriedrucker)
  • Niedriger Tintenverbrauch
Nachteile
  • Keine mehrfarbigen Drucke möglich
  • Keine hochauflösenden Kennzeichnungen möglich
  • Nicht für Privat- und Bürobedarf geeignet

Der besondere Vorteil von CIJ-Druckern ist, dass sie Metalle, Kunststoffe und nahezu alle weiteren Werkstoffe kennzeichnen können. Das Druckverfahren eignet sich ideal um unebene Medien zu bedrucken, wie z.B. Haltbarkeitsdaten auf Dosen oder Flaschen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Tintenstrahldrucker vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Tintendrucker vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter Artikel für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Funktionen beim Tintenstrahldrucker
  • Druckverhalten
  • Druckauflösung
  • Druckgeschwindigkeit
  • Größe des Tintenstrahldruckers
  • Datenübertragung
  • Druckvolumen
  • Papierfach
  • Speicherkapazität
  • Extra-Ausstattung und -Funktionen

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Funktionen beim Tintenstrahldrucker

Bei deiner Wahl zwischen dem einfachen Tintenstrahldrucker mit seinen verschiedenen Technologien und dem Tintenstrahl Multifunktionsgerät ist das wohl wichtigste Kriterium, was du für Bedürfnisse hast. Also welche Funktionen du bei einem Drucker benötigst.

Du solltest dir also zunächst die Frage stellen, welche Funktionen du benötigst. Wenn für dich die Funktionen Kopieren, Scannen und Faxen wichtig sind und du keine Unmengen an Geld für jeweilige Einzelgeräte ausgeben willst, dann fällt für dich die Entscheidung auf den Tintenstrahl Multifunktionsdrucker.

Der Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker ist in der Anschaffung meist nicht zu teuer, du ersparst dir eben auch die Anschaffung weiterer Produkte, allerdings sind die Patronen größtenteils etwas kostspieliger.

Hast du aber keinen Nutzen für die anderen Funktionen und willst lediglich deine Text-Dokumente ausdrucken. Dann ist der einfache Tintenstrahldrucker die beste Wahl für dich. In Form des Piezo-Druckers oder des BubbleJet-Druckers.

Nicht alle Drucker besitzen die gleichen Funktionen. Multifunktionsdrucker sind sehr vielseitig. Andere sind jedoch nur zum Drucken gedacht.

Druckverhalten

Du solltest dein Druckverhalten kennen, also wie oft und wie viel du druckst. Denn davon ist abhängig welcher Druckertyp am Besten zu dir passt. Oftmals werden Geräte gekauft die auf den ersten Blick günstig erscheinen, aber sich dann im Nachhinein als teures Produkt herausstellen, wenn es darum geht Verbrauchsmaterialien nachzukaufen.

Wenn du zu den Personen gehörst die viel und konstant drucken, dann kommt für dich ein Tintenstrahldrucker mit Piezotechnologie, auch Piezo-Drucker genannt, in Frage.

Da dieser über einen fest eingebauten Druckkopf verfügt, musst du beim Kauf keine Tintenpatronen mit integriertem Druckkopf kaufen, sondern kannst zu Einzelpatronen greifen. Dadurch hast du die Möglichkeit nur die Tintenpatronen austauschen zu können, die auch wirklich leer sind.

Bist du hingegen eine Person, die eher selten druckt, dann kommt für dich ein Tintenstrahldrucker mit Thermo-Drucktechnologie, auch BubbleJet-Drucker genannt, in Frage. Ein Tintenstrahldrucker, der nur selten genutzt wird, neigt dazu einzutrocknen.

Beim BubbleJet-Drucker gibt es für dich die grandiose Möglichkeit dagegen anzugehen. Denn die nötigen Tintenpatronen haben integrierte Druckköpfe, somit musst du lediglich dies austauschen und schon funktioniert dein Drucker wieder wie neu.

Druckauflösung

Wenn du den Tintenstrahldrucker nur für deine Text-Dokumente im Eigenheim nutzen möchtest, dann ist eine niedrigere Druckauflösung erforderlich als beim Drucken von Fotos. Da du deine Ausdrucke in der bestmöglichen Qualität sehen möchtest, solltest du auf eine hohe Druckauflösung achten, aber die Faustregel besagt das 600 x 600 dpi für Text-Dokumente und 1200 x 600 dpi für Fotos ausreichend sind.

Druckgeschwindigkeit des Tintenstrahldruckers

Die Druckgeschwindigkeit eines Druckers spielt eine große Rolle. Falls du im Büro arbeitest und keine Verzögerungen im Arbeitsablauf möchtest oder auf den letzten Drücker noch etwas für die Universität drucken musst bevor dein Bus entwischt.

Je nachdem welche Qualität du für deinen Ausdruck erreichen willst variiert die Druckgeschwindigkeit. Die Geschwindigkeit wird in ausgedruckten Seiten pro Minute gemessen.

Jeder Tintenstrahldrucker hat andere Qualitätsmodi und damit zusammenhängende Druckgeschwindigkeiten. Im Entwurfsmodus erreichen Drucker die schnellsten Ergebnisse, aber auf Kosten der Qualität, denn diese ist bei der höchsten Geschwindigkeit die Schlechteste. Die Druckgeschwindigkeit nimmt auch großen Einfluss auf den Preis eines Geräts.

Bei den Produktangaben zur Druckgeschwindigkeit auf dieser Seite sind alle Druckgeschwindigkeiten angegeben, die nach dem ISO-Verfahren gemessen auf den Herstellerseiten angegeben werden. Dieses gibt den Herstellern ein einheitliches Messverfahren, um die Produktivität von Druckern besser zu bewerten.

Größe des Tintenstrahldruckers

Tintenstrahldrucker nehmen immer einen Platz auf deinem Schreibtisch oder an einem anderen Platz deiner Wahl ein. Je nachdem, welche Funktionen du bei deinem Tintenstrahldrucker benötigst, wirst du ihm mehr oder weniger Platz einräumen wollen.

Um die platzsparendste Variante für dich zu finden, musst du deine Bedürfnisse kennen. Wenn du die Kopier-, Scan- und Faxfunktionen in deinem Haus unbedingt benötigst, dann ist der Tintenstrahl Multifunktionsdrucker für dich die ideale und platzsparendste Variante. Da du somit alle Funktionen in einem Gerät vereinigt hast und nicht Platz für jedes einzelne Produkt schaffen musst.

Sagst du jedoch: Ich brauche lediglich die Druckfunktion, dann ist ein Tintenstrahldrucker ohne Multifunktion die eher geeignetere Entscheidung für dich. Diese gibt es in den Varianten BubbleJet-Drucker oder Piezo-Drucker.

Hat dein Drucker zusätzlich eine W-Lan Funktion, muss das Gerät nicht zwangsläufig an dem Computer per Kabel angeschlossen werden, du kannst ihn frei im Raum aufstellen, sodass du dir keine Gedanken darüber machen musst, wo er auf dem Schreibtisch stehen soll.

Datenübertragung

Der Weg wie du den Druckauftrag an den Drucker übertragen möchtest hat einen hohen Stellenwert. Da es einen Unterschied macht, ob du alleine in deinem Apartment sitzt und deinen Drucker nutzt oder ein Mehrfamilienhaushalt oder ein kleines Büro einen Drucker gemeinsam nutzt. Die Funktionen der Datenübertragung sind vielseitig, aber die meist genutzten sind WLAN und USB.

Wenn du alleine deinen Drucker nutzt bist du in einer sehr komfortablen Situation. Du musst den Drucker mit niemanden teilen und somit hast du die freie Wahl zwischen den verschiedenen Möglichkeiten der Datenübertragung.

Lebst du hingegen in einem Mehrfamilienhaushalt oder arbeitest in einem kleinen Büro, dann ist ein Drucker mit WLAN-Funktion für dich ideal. Da du den Drucker an einem geeigneten Platz im Haus oder im Büro aufstellen kannst und jeder von seinem Computer auf ihn zugreifen kann. Ein weiterer Vorteil für dich ist, dass niemand dich nervt, ob er deinen Computer zum Drucken nutzen kann.

Durch die WLAN-Funktion muss dein PC nicht mehr an das Druckerkabel angeschlossen sein und du kannst von überall aus drucken.

Druckvolumen

Das monatliche maximale Druckvolumen, welches vom Hersteller bestimmt wird, gibt an für welche Belastung das Gerät ausgelegt ist. Natürlich kannst du mehr als empfohlen drucken, allerdings wird dies die Langlebigkeit des Tintendruckers belasten.

Dies ist auch interessant im Sinne der Garantieleistungen auf deinen Drucker. Falls dein Drucker innerhalb des Garantiezeitraums den Geist aufgibt und du ihn zum Hersteller schickst, liest dieser die gedruckten Seiten ab. Ist nun die Zahl der gedruckten Seiten immens höher, als die vom Hersteller für den Zeitraum empfohlenen Seiten, kann es zur Ablehnung einer Garantieleistung kommen.

Papierfach

Das Auffüllen des Papierfachs mit Papier kann nervig werden, deshalb solltest du dir vorher klarmachen: Wie viele Personen den Drucker nutzen und wie viel vermutlich gedruckt wird. Dies vereinfacht dir die Entscheidung.

Wenn du ihn lediglich alleine nutzt, reicht dir vermutlich ein kleineres Papierfach. Falls du dir den Drucker jedoch mit anderen teilen musst kann es spaßig werden. Denn es ist mal wieder dein Druckauftrag, der unterbrochen wird, da das Papier mal wieder alle ist. Nun bist du derjenige der das Papier auffüllen muss und eventuell auch noch nach Papier suchen muss.

Speicherkapazität

Die Speicherkapazität eines Tintenstrahldruckers ist besonders in einem Einsatzbereich wo mehrere Personen gleichzeitig drucken wichtig. Da eine höhere Speicherkapazität bedeutet, dass ein Auftrag schneller abgearbeitet wird. Somit kommt es nicht zu extremen Verzögerungen im Arbeitsablauf oder im Zeitplan.

Meist werden kleinere Dateien komplett in den Druckerspeicher geladen und abgearbeitet. Bei größeren Dateien wird die Datei Stück für Stück nachgeladen, wenn ein Teil abgearbeitet ist und somit wieder Platz frei ist. Grafische Dateien weisen in der Regel eine sehr hohe Dateigröße auf, bei diesen Dateien ist eine große Speicherkapazität von besonderem Vorteil.

Extra-Ausstattung und -Funktionen

Viele Tintenstrahldrucker im höheren Preissegment glänzen noch durch einen professionelleren Farbdruck bei Fotos oder die Möglichkeit auf verschieden Formaten wie A3 oder auch A2 zu drucken.

Vorteilhaft sind vor allem mehrere Schnittstellenmöglichkeiten, da du somit zum Beispiel auch von deinen Apple oder Google Geräten drucken kannst, ohne vorher Treiber zu laden oder installieren zu müssen. Überprüfe hier im letzten Schritt gegebenenfalls, ob sich ein Produkt in positiver Weise hervorheben kann, wenn du dir unsicher bist, für welches du dich entscheiden sollst.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Tintenstrahldrucker

Wer hat den Tintenstrahldrucker erfunden?

Wer den Tintenstrahldrucker erfunden hat, kommt drauf an wie man es sieht. Zwischen 1963 und 1970 wurde in den USA der Teletype Inktronic vom Unternehmen Teletype Corporation entwickelt. Er gilt als erster Tintenstrahldrucker der Welt, dieser war allerdings kein klassischer Drucker, sondern ein Ausgabegerät, das in Verbindung mit einem Monitor funktionierte. Dieser hatte allerdings Probleme Tinte präzise aufs Papier zu befördern.

Anfang der 1970er brachte IBM die ersten funktionsfähigen Tintenstrahl Drucker auf den Markt, diese waren allerdings nur für die Industrie von Gebrauch.

Als einer der ersten Tintenstrahldrucker für den Verbrauchermarkt entwickelte HP 1984 den HP ThinkJet. Im Jahre 1990 brachte HP den HP Deskjet 500 heraus, den ersten Tintenstrahldrucker für den Massenmarkt.

Was tun um das Eintrocknen von Druckerpatronen beim Tintendrucker vorzubeugen?

Da es sich als sehr heikel erweist Druckerpatronen zu reparieren, wenn sie erstmal eingetrocknet sind, solltest du dem vorbeugen. Dies tust du am einfachsten durch regelmäßiges Drucken der Testseite am besten wöchentlich. Falls wöchentliches Drucken durch verbrauch der Tinte zu kostspielig ist, kannst du auch alle zwei bis drei Wochen die Testseite drucken.

Eine etwas unpraktischere Variante ist es, die Druckerpatronen aus dem Drucker herauszunehmen, falls voraussichtlich längere Zeit nicht gedruckt wird. Weiterhin solltest du die Druckerpatrone in eine dünne Folie einwickeln und am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Was tun, um eingetrocknete Druckerpatronen vom Tintenstrahldrucker zu retten?

Es gibt keine Garantie dafür, dass eine Druckerpatrone noch zu retten ist, wenn sie erst einmal eingetrocknet ist. Dennoch gibt es drei Möglichkeiten für Laien die sich in vielen Fällen als erfolgreich erwiesen haben.

Viele Tintenstrahldrucker werden mit einer Software ausgestattet, die eine automatisierte Reinigung des Geräts ermöglicht. Für dich geht es darum nach Öffnen des Programms nach Stichpunkten wie Düsenreinigung oder Druckkopfreinigung zu suchen.

Sollte dein Drucker diese Software nicht beinhalten, kannst du in der Liste der installierten Geräte nach deinem Drucker suchen und den Menüpunkt Wartung aufrufen. Dort hast du dann die Möglichkeit eine normale Reinigung oder eine Intensivreinigung stattfinden zu lassen.

Im Grunde genommen geht es darum die eingetrocknete Stelle wieder leicht zu befeuchten. Dafür solltest du bei der manuellen Reinigung lediglich sanfte Mittel benutzen, wie zum Beispiel Wattestäbchen, Tücher, Wattepads. Für den Reinigungsvorgang eignet sich am besten warmes Wasser.

Außerdem gibt es die Möglichkeit durch ein warmes Wasserbad die Druckerpatronen zu retten. Hierfür entfernst du die Druckerpatrone aus dem Tintenstrahldrucker und packst sie in eine wasserdichte Plastiktüte.

Daraufhin lässt du ein Wasserbad mit etwa sechzig Grad heißem Wasser ein und legst die verpackte Druckerpatrone hinein. Nachdem du mindestens fünf Minuten gewartet hast, kannst du die Druckerpatrone entnehmen und schauen, ob die Methode erfolgreich war.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.was-ist-besser.net/tintenstrahldrucker-oder-laserdrucker/


[2] http://www.pc-magazin.de/ratgeber/vergleich-laser-oder-tintenstrahldrucker-1504877.html


[3] http://www.schwarztinte.de/tintenstrahldrucker/druckkopfreinigung.html


[4] http://www.pc-erfahrung.de/hardware/allgemein/laserdrucker-toner-nachfuellen.html

Bildquelle: Pixabay.com / tookapic

Bewerte diesen Artikel


19 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von officelux.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.