Willkommen bei unserem großen Stehpult Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Stehpulte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Stehpult zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Stehpult kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Stehpulte sind ideal um die Ergonomie am Arbeitsplatz zu erhöhen. Sie sind besonders für Leute, die bereits unter Rückenproblemen leiden, ideal und fördern eine bessere Haltung.
  • Im Prinzip unterscheidet man zwischen bodentiefen Stehpulten und Stehpult-Aufsätze für den Tisch, wobei beide Arten in unterschiedlichen Ausführungen und unterschiedlichen Features erhältlich sind.
  • Während sich robuste bodentiefe Stehpulte für einen fixen Standort eignen, sind die handlicheren Stehpult-Aufsätze besonders für Orte geeignet, an denen nur sporadisch ein Stehpult gefragt ist.

Stehpult Test: Das Ranking

Platz 1: Kettler Stehpult 06093-272 mit Ablage in silber / Buche

Dieser hochwertige Stehpult ist ideal für das professionelle Umfeld geeignet. Er sieht nicht nur elegant aus, sondern bietet auch einige Features: Er ist höhenverstellbar, besitzt eine Plattenneigungsfunktion und auch eine eigene Stift- und Utensilieablage.

Zudem weist er einen verchromten Fußbügel auf und  ist er durch Transportrollen leicht zu transportieren. Die Sichtblende an der Vorderseite des Stehpultes ist ebenfalls verstellbar.

Platz 2: MAPUX Stehpult-Aufsatz Multifunktionstisch

Dieser handliche Stehpult-Aufsatz von Mapux ist unser Preis-Leistung-Verhältnis. Er ist höhenverstellbar, winkelverstellbar und durch seine Klappfunktion leicht transportierbar.

Durch seine Design ist er nicht nur als Aufsatz für Tische geeignet, sondern dient gleichzeitig als Multifunktionstisch und ist daher auch ideal für den privaten Gebrauch geeignet. Zwei abnehmbare Leisten am unteren Ende der Arbeitsfläche verhindern außerdem das Abrutschen der Utensilien bei gekippter Arbeitsfläche.

Platz 3: Relaxdays Stehpult Laptoptisch

Der bodentiefe Relaxdays Stehpult überzeugt durch modernes Design und Multifunktionalität. Er ist höhenverstellbar, drehbar und besitzt eine Plattenneigungsfunktion.

Das Besondere: Die Arbeitsfläche ist in zwei unterschiedlich große Flächen teilbar und beide Flächen können in unterschiedlichen Winkeln positioniert werden.

Zudem ist dieser Stehpult mit 4 Rollen ausgestattet und daher ideal zu transportieren. Die feststellbare Bremsen sorgen für den stabilen, sicheren Stand. Eine Leiste an der unteren Kante der Arbeitsfläche verhindert das Abrutschen der Materialien oder des Laptops vom Tisch bei gekippter Platte.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Stehpult kaufst

Für wen eignet sich ein Stehpult?

Ein Stehpult ist für jeden geeignet, der etwas Abwechslung in seinen einseitigen Büroalltag am Schreibtisch bringen will. Ein ständige Sitzen ist bekanntlich ungesund und fördert eine schlechte Haltung – ein Stehpult kann hier die nötige Abhilfe schaffen.

Während ein Stehpult auch für den Arbeitsplatz im eigenen Zuhause eine Option sein  kann, ist er gerade für den Arbeitsalltag geeignet, da man hier bis zu 10 Stunden am Stück am Schreibtisch verbringt.

Sall voller Menschen mit Redner vor hölzernem Stehpult

Stehpulte aus massivem Holz sind vor allem als Rednerpulte bei feierlichen Anlässen geeignet, da sie besonders repräsentativ wirken. (Bildquelle: pexels.com / Mac Mullins)

Es gibt ebenfalls Stehpulte, die für Kinder geeignet sind. Diese sind ein gutes Mittel um die richtige Haltung von Kindern zu fördern und so Beschwerden schon im Kindesalter vorzubeugen.

Außerdem sind Stehpulte auch als Rednerpulte geeignet und machen daher auch eine gute Figur in Konferenz- und Seminarräumen, in welchen des Öfteren Vorträge gehalten werden, oder bei diversen Kundenberatungsgesprächen oder anderen repräsentativen Veranstaltungen.

Eignet sich ein Stehpult auch bei Rückenbeschwerden?

Obwohl viele das Stehen als anstrengender empfinden, ist eigentlich das Sitzen wesentlich belastender für den Rücken. Besonders bei einem ergonomisch nicht idealen Bürostuhl oder bereits bestehenden Rückenbeschwerden kann langes Sitzen noch mehr Leiden hervorrufen.

Das Stehen entlastet die Wirbelsäule, fördert eine bessere Haltung und kann so Rückenschmerzen entgegenwirken. Aber nicht nur das, Stehpulte engagieren auch die Beine, was für eine wesentlich bessere Durchblutung sorgt und somit zu einer höheren Produktivität beiträgt.

Was kostet ein Stehpult?

Stehpulte gibt es in verschiedenen Ausführungen, dementsprechend ist die Preisspanne auch relativ groß. Je nachdem was du dir vorstellst, wird sich auch der Preis verändern.

Bei den höhenverstellbare Ausführungen oder Stehpulten mit elektronischer Ausstattung wird der Preis in die Höhe klettern und kann mehrere hundert Euro kosten.

Im Gegensatz dazu gibt es auch recht einfache Klapptisch-artige Modelle oder sogar Stehpult-Aufsätze für Tische, welche man bereits ab 30-50€ kaufen kann.

Typ Preis
Stehpult 35 – 350€
Stehpult-Aufsatz 30 – 250€

Wo kann ich ein Stehpult kaufen?

Da man Stehpulte häufig im betrieblichen Bereich einsetzt, werden sie von diversen Büroausstattern geführt. Aber auch in gewöhnlichen Möbelhäusern kannst du fündig werden.

Selbstverständlich kannst du aber auch in diversen Möbel-Onlineshops bestellen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Stehpult?

Eine passende Alternative zu einem Stehpult kommt auf die Verwendung an.

Wenn du ein Stehpult für deinen persönlichen Arbeitsplatz möchtest, könnte auch ein höhenverstellbarer Schreibtisch in Frage kommen. Es gibt Modelle, die sich bis zu einer Standhöhe erhöhen lassen.

Auch wenn man sich hier unter Umständen an ein lästiges und kompliziertes Hin & Her gewöhnen muss. Notwendig ist bei einem Schreibtischen in Sitzhöhe jedoch in jedem Fall ein ergonomischer Schreibtischstuhl, um Rückenprobleme zu vermeiden.

Chefsessel Test 2019: Die besten Chefsessel im Vergleich

Für eine Verwendung als Rednerpult wirst du wohl keine geeignetere Alternative als ein Stehpult finden. Unter Umständen kann auch eine klappbare Version oder ein Tischaufsatz in Frage kommen.

Meeting in einem Büro

Viele empfinden ein Stehpult bei Präsentationen als sehr angenehm, da man die Notizen ablegen kann und somit beide Hände frei hat. (Bildquelle: unsplash.com / rawpixel)

Für Stehpulte, die für Kundenberatungsgespräche oder dergleichen gedacht sind, könnte man ebenfalls gewöhnliche Tische und entsprechende Sitze benutzen, jedoch benötigt dies wesentlich mehr Platz und ist für spontane oder schnelle Gespräche ungeeignet.

Entscheidung: Welche Arten von Stehpulten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Vor dem Kauf eines Stehpultes solltest du dir über die verschiedenen Arten im Klaren sein.

Im Prinzip kann man zwischen zwei Arten unterscheiden:

  • Bodentiefe Stehpulte
  • Stehpult-Aufsätze für den Tisch

Um dir die Entscheidung zu erleichtern, geben wir dir in den nachfolgenden Punkten einen Überblick über die Eigenschaften und die Vor- und Nachteile der jeweiligen Art.

Was zeichnet ein bodentiefes Stehpult aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Bodentiefe Stehpulte sind die Klassiker und wohl das, was jeder im Kopf hat, wenn man von Stehpulten oder Rednerpulten spricht.

Es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen und mit unterschiedlich vielen Features. Sie sind besonders geeignet an Orten, an denen das Stehpult fix verweilen soll. Wie zum Beispiel in Konferenz- oder Seminarräumen, in denen oft Vorträge, Pressekonferenzen oder ähnliche Veranstaltungen gehalten werden.

Auch an Orten mit Kundengesprächen sind sie hervorragend geeignet, da sie einen professionellen Eindruck machen.

Natürlich kommt es auch auf die Ausführung des jeweiligen Modells an, wie repräsentativ das Stehpult wirkt und je nach Situation sind unterschiedliche Ausführungen vorteilhafter.

Bei temporären Veranstaltungen, wie zum Beispiel Messen, oder bei einem „wandernden“ Stehpult innerhalb eines Büros, den sich mehrere Mitarbeiter im Büro teilen, macht es durchaus Sinn sich ein klappbares oder leicht zu transportierendes Pult, zum Beispiel ein Pult auf Rollen, zuzulegen.

An fixen Orten oder bei seriösen Veranstaltungen, wie Pressekonferenzen, sind massivere Modelle zu empfehlen, da sie einen professionelleren Eindruck als verschiedene klappbare Pulte machen.

Nachfolgend findest du die Vor- und Nachteile eines bodentiefen Stehpultes auf einen Blick.

Vorteile
  • Stabil
  • Professioneller Atmosphäre
  • Große Auswahl
Nachteile
  • Teurer
  • Oft schwer zu transportieren
  • Oft nur fixe Höhe

Was zeichnet einen Stehpult-Aufsatz aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Stehpult-Aufsatz für Tische ist besonders dann geeignet, wenn das Stehpult nur irregulär und spontan gebraucht wird. Dieser ist leicht auf- und abzubauen und sehr leicht zu transportieren, da sie handlich sind und wesentlich weniger Gewicht aufweisen als bodentiefe Stehpulte.

Diese können somit hervorragend am eigenen Schreibtisch verwendet werden, wenn jemand ohne großen Aufwand seinen Schreibtisch zu einem Stehpult umwandeln möchte, um Rücken und Schultern zu entlasten.

Aber auch in Konferenz- oder Seminarräumen ohne fixen Platz eines Stehpultes oder unregelmäßigem Gebrauch können Aufsätze von großem Vorteil sein. Zudem sind diese oftmals die billigere Version und somit auch für ein kleineres Budget geeignet.

Allerdings sind Stehpult-Aufsätze weniger stabil und in weniger verschiedenen Ausführungen erhältlich. Sie wirken als transportierbare Version zudem weniger professionell.

Vorteile
  • Leicht zu transportieren
  • Billiger
  • Unkompliziert im Auf- und Abbau
Nachteile
  • Weniger Stabil
  • Weniger Auswahl
  • Weniger seriösen Eindruck

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Stehpulte vergleichen und bewerten

Nachdem du dich entschieden hast, ob du ein bodentiefes Stehpult oder einen Aufsatz haben möchtest, sind nachfolgend weitere Kriterien aufgelistet, die du beachten solltest, bevor du einen Kauf tätigst:

  • Höhe/Ergonomie
  • Neigung
  • Arbeitsfläche
  • Zusätzliche Ablagefläche, Laden
  • Transportierbarkeit
  • Material
  • Tech-Features

Um dir zu zeigen, worauf es bei diesen Kaufkriterien ankommt, zeigen wir dir in weiterer Folge, worauf es dabei ankommt.

Höhe/Ergonomie

Insbesondere bei der Büroeinrichtung ist die richtige Ergonomie von grundlegender Bedeutung. Hier verbringt man einen Großteil des Tages und das meist im Sitzen. Dies fördert bekanntlich Kreuzschmerzen und Rückenprobleme.

Büro einrichten – so macht dich dein Arbeitsplatz produktiv

Ein passendes Stehpult kann hier Ablöse schaffen. Damit das Stehpult aber tatsächlich die Beschwerden verbessert, ist die richtige Höhe ausschlaggebend. Diese erkennt man daran, wenn die Arme in einem 90° Winkel an der Arbeitsfläche abgelegt werden können ohne dabei die Schultern anzuziehen.

Da ein Stehpult oftmals von verschiednen Personen verwendet wird, kann ein höhenverstellbares Modell von großem Vorteil und auch aus gesundheitlicher Sicht die beste Entscheidung sein.

Mann am Schreibtisch

Am Arbeitsplatz solltest du unbedingt auf die richtige Ergonomie achten. Ein Stehpult kann hier eine sinnvolle Lösung sein, da hier die richtige Haltung gefördert wird. (Bildquelle: pixabay.com / StartupStockPhotos)

Neigung

Auch die Neigung der Arbeitsfläche kann ein Kaufkriterium sein. Denn bei Rednerpulten empfinden es viele als angenehm, wenn die Ablagefläche eine Neigung aufweist, da man hierbei besser von den Notizzetteln ablesen kann.

Für Stehpulte als Schreibtisch ist dies eher irrelevant, da man hier für gewöhnlich mehrere Dinge auf der Arbeitsfläche ablegt und die Neigung das Herabfallen begünstigt und dies eher nachteilig und nervenaufreibend ist.

Wenn das Stehpult allerdings für unterschiedliche Zwecke Anwendung finden soll, gibt es auch die Option eines neigungsverstellbaren Stehpultes. Dies kann sich auch dann als günstig erweisen, wenn die Verwender wechseln, da sich das Pult an die individuellen Bedürfnisse anpassen lässt.

Arbeitsfläche

Auch die Arbeitsfläche und deren Größe kann ein Kaufkriterium sein.

Während manche Stehpulte nur etwa als Frontdesk oder als Präsentationspult verwendet werden und hier bestenfalls Notizzettel oder Broschüren abgelegt werden müssen, sind manche eine Alternative zum Schreibtisch. Deshalb sollten sie eine größere Fläche aufweisen, damit dort etwa neben dem Computer sowohl die Tastatur als auch Unterlagen Platz finden können.

Du solltest dir also vor dem Kauf über die Verwendung deines Stehpultes im Klaren sein, da die Größe der Arbeitsfläche meist begrenzt ist.

Zusätzliche Ablagefläche, Laden

Wenn einem die Arbeitsfläche nicht reicht, gibt es auch die Option sich nach einem Stehpult mit einer zweiten Ablagefläche oder Aufbewahrungsfächern, wie zum Beispiel Laden, zu entscheiden.

Diese sind vor allem dann von Vorteil, wenn das Exemplar an einem fixen Ort verweilen soll und damit Raum zur Aufbewahrung von Materialien verwendet werden kann.

Eine zweite Ablagefläche unter der eigentlichen Arebitsplatte kann, unter anderem, besonders dann von Vorteil sein, wenn es sich um ein Stehpult mit Computer handelt.

Oftmals wird auf der darunterliegenden Ablagefläche dann die Tastatur abgelegt. Da man den Bildschirm dann auf Sichthöhe positionieren kann und dennoch die richtige Haltung der Arme und Schultern gewährleisten kann.

Transportierbarkeit (klappbar/auf Rollen)

Ein weiterer Faktor ist, ob das Stehpult leicht zu transportieren sein soll. Hier kann man entweder zu einer klappbaren Version oder einem Stehpult auf Rollen greifen.

Wenn das Stehpult den Platz nur innerhalb eines Büros wechseln soll, ist vor allem ein Pult auf Rollen eine gute Lösung, da dieser sehr einfach von A nach B transportiert werden kann ohne hierfür die Arbeitsfläche abräumen zu müssen.

Bei temporären Veranstaltungen kann dagegen ein klappbares Stehpult von Vorteil sein, da man dieses einfach und kompakt bis zum nächsten Einsatz beiseite räumen kann.

Wenn die Transportierbarkeit des Stehpults ein relevanter Punkt ist, kommen hier vor allem auch Stehpult-Aufsätze in Frage, da diese meist leichter transportierbar sind als die bodentiefe Version.

Material

Wie bei allen Einrichtungsobjekten spielt natürlich auch das Material eine Rolle. Je nach Einrichungsstil, Verwendungszweck und Budget kommen hier andere Materialien in Frage.

Nachstehend findest du eine Tabelle mit den wichtigsten Informationen bezüglich der Materialien.

Tabellen:

Material Eigenschaften
Holz Stehpulte aus Holz wirken nicht nur sehr stabil und langlebig, sondern auch besonders elegant und hochwertig. Allerdings können sie sehr schwer sein und sind daher eher für einen fixen Standort geeignet.
Metall Leicht zu reinigen sind Stehpulte aus Metall auch oftmals die multifunktionaleren Modelle unter diesen Pulten. Außerdem sind sie oftmals die billigere und leichtere Version. Andererseits können diese auch billig und weniger hochwertig wirken.
Kunststoff Vor Stehpulten aus Kunststoff sei gewarnt. Dass sie die billige Variante sind, hat auch oftmals einen Grund. Sie sind weniger stabil, weniger langlebig und machen keinen professionellen Eindruck.

Elektronische Features

Es gibt auch verschiedene Modelle, die diverse Tech-Features unterstützen und die als Kaufkriterien relevant sind. Dazu zählen unter anderem:

  • Mikrofon
  • Monitor
  • Lampe
  • Verstellbarkeit per Knopfdruck

Ob solch ein Feature relevant für dich ist, solltest du dir vor dem Kauf überlegen. In großen Konferenzräumen oder bei Veranstaltungen mit einer hohen Teilnehmerzahl kann sich ein Mikrofon als sehr praktisch erweisen.

Ein inkludiertes Licht für den Pult ist vor allem dann von Vorteil, wenn in dem Raum oftmals Präsentation multimedial, wie etwa durch Fotos, Slideshows etc., unterstützt werden, da man für deren bessere Sichtbarkeit oftmals den Raum verdunkeln muss. Das Ablesen der Notizen kann hierbei erschwert werden, wofür eine integrierte Leuchte am Stehpult die Lösung sein kann.

Mann am Stehpult hält Präsentation vor großer Leinwand

Um die Lesbarkeit der eigenen Notizen bei multimedial unterstützen Präsentationen zu erhöhen, ist ein inkludiertes Licht am Stehpult ein sinnvolles elektronisches Feature. (Bildquelle: unsplash.com / Teemu Paananen)

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Stehpult

Was ist die richtige Haltung um am Stehpult zu arbeiten?

Ähnlich wie im Sitzen ist es wichtig, die richtige Haltung zu haben, um dadurch Rückenschmerzen vorzubeugen oder bei schon bestehenden entgegenzuwirken.

Selbstverständlich ist es wichtig, einen Rundrücken zu vermeiden, da diese Haltung sowohl die Schultern, den Nacken und auch die Wirbelsäule unnötig und falsch belasten.

Die Schultern sollten dabei nach hinten gezogen werden können. Beide Beine sind fest am Boden, idealerweise direkt in einer Linie mit Schultern und der Hüfte.

An einem Stehpult sollte es zudem möglich sein, dass die Arme in einem lockeren 90° Winkel an der Arbeitsfläche abgelegt werden können. Ein Anziehen der Schultern in Richtung Ohren soll in jedem Fall vermieden werden. Da dies abhängig von der Größe einer Person ist, ist die richtige Höhe eines Stehpultes ausschlaggebend.

Zur Veranschaulichung nachfolgend ein kurzes Video:

Die Höhe sollte daher in jedem Fall vor derm Kauf beachtet werden. Bei der Verwendung von mehreren Personen eines Stehpultes ist ein höhenverstellbarer Rednerpult zu empfehlen.

Was kann ich tun um Belastungs-Beschwerden vorzubeugen?

Einseitige Belastung ist nie gut, daher kann auch ein zu langes Stehen unangenehm und sogar ungesund werden. Menschen, die berufsbedingt den Arbeitsalltag im Stehen verbringen (etwa 6-8 Stunden) klagen häufig über „Brennen“ in der Hüfte und dem Rücken.

Auch andere gesundheitliche Probleme können sich durch ein zu langes Stehen ergeben, wie zum Beispiel, Gelenk- und Muskelprobleme, Müdigkeit und auch Krampfadern durch den erhöhten Venendruck, der durch langes Stehen verursacht wird.

Das „richtige“ Stehen soll daher gelernt sein. Die abwechselnde Belastung von rechtem und linken Bein wird von vielen als angenehm empfunden und auch ein abwechselndes nach vorne Stellen eines Beines ist vorteilhaft und bringt vorübergehende Entlastung für bestimmte Gelenke.

Man sollte daher in regelmäßigen Abständen die Position wechseln und das  Sitzen und Stehen abwechselnd in den Arbeitsalltag einbringen, um die ideale Entlastung von Gelenken und Muskeln zu erfahren.

Um langfristig beschwerdefrei zu sein, solltest du jedoch nicht nur am Arbeitsplatz auf genügend Bewegung achten,  sondern auch in deiner Freizeit.

Mann an geneigtem Stehpult

Auch ein zu langes Stehen kann gesundheitliche Probleme verursachen. Achte daher auf genügend Positionswechsel und ausreichend Bewegung. (Bildquelle: unsplash.com / neonbrand)

Wofür eignet sich ein Laufband mit Stehpult?

Das Verweilen in ein und derselben Position für mehrere Stunden ist also ungesund – egal ob Sitzen oder Stehen. Wer jedoch einen Bürojob hat, kommt nur schwer darum vorbei. Und nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag im Büro lässt die Motivation oftmals auf sich warten, die so dringend nötige Bewegung als Ausgleich nachzuholen.

Wer dieses Problem kennt, für den könnte dies die lang ersehnte Lösung sein: Ein Laufband mit Stehpult.

Während dies in Amerika bereits eine populäre Büroausstattung ist (wie so manche vielleicht bereits aus diversen amerikanischen Filmen kennen), hält sich der Bekanntheitsgrad in unseren Breiten eher zurück.

Das Laufband mit Stehpult bietet aber einige Vorteile gegenüber dem gewöhnlichen Schreibtisch oder dem Stehpult, denn man kann nicht nur die empfohlenen 10.000 Schritte pro Tag während der Arbeitszeit erledigen, die Bewegung fördert gleichzeitig die Konzentration, die Leistungsfähigkeit und bringt den Stoffwechsel in Schwung.

Die Arbeitsplatte ist dabei so befestigt, dass es zu keinen lästigen Erschütterungen kommt und man seine gesamte Arbeit während dem Gehen erledigen kann.

Man sollte jedoch beachten, dass dies keine billige Anschaffung ist. Außerdem ist hier höchte Konzentration gefragt, andernfalls ist die Verletzungsgefahr erhöht.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://migrosmagazin.ch/das-bringt-ein-stehpult
[2] https://we-go-wild.com/anleitung-stehschreibtisch-selber-bauen/
[3] https://marathonfitness.de/laufband-schreibtisch/

Bildquelle: unsplash.com / Miguel Henriques

 

Bewerte diesen Artikel


35 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von OFFICELUX.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.