Willkommen bei unserem großen Laminiergerät Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Laminiergeräte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Laminiergerät zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Laminiergerät kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Laminiergeräte bieten dir die Möglichkeit, deine Dokumente langfristig oder kurzfristig vor äußeren Einflüssen zu schützen und dafür zu sorgen, dass die Dokumente lange schön aussehen.
  • Im Wesentlichen wird bei Laminiergeräten zwischen Heißlaminiergeräten und Kaltlaminiergeräten unterschieden. Außerdem gibt es auch Laminiergeräte mit automatischer Temperaturregelung und Laminiergeräte mit Schneidefunktion.
  • Kaltlaminiergeräte sind vor allem für kurzfristige Laminationen geeignet, diese schützen nur mittelmäßig gut vor äußeren Einflüsse. Heißlaminiergeräte sind nur für langfristige Laminationen geeignet, können nicht rückgängig gemacht werden und schützen dafür vor allen äußeren Einflüssen wie z.B. Flüssigkeiten.

Laminiergerät Test: Das Ranking

Platz 1: Leitz Turbo S Profi-Laminiergerät

Redaktionelle Einschätzung

Art der Lamination

Das „Leitz Turbo S“ kann nur heiß laminieren. Wenn du auch hitzeempfindliche Dokumente laminieren möchtest oder deine Lamination nicht langfristig sein soll, dann benötigst du ein Gerät, dass auch kalt laminieren kann.

Dokumtene, die vor Wasser oder Schmutz geschützt werden sollen, sollten heiß laminiert werden. Das heiße Laminieren sorgt für ein zuverlässiges und langfristiges Ergebnis.

Sonderfunktionen

Dieses Laminiergerät schaltet sich automatisch ab und reguliert die Temperatur automatisch. Eine Überhitzung des Geräts ist dadurch ausgeschlossen. Außerdem können Fehler bei der Temperaturregelung vermieden werden.

Laminierkapazitäten

Das Laminiergerät kann bis zum einem Format von DinA3 laminieren. Damit gehört es zu den wenigen Laminiergeräten, welche auch Formate über DinA4 laminieren können.

Die maximale Folienstärke ist mit 125 mic jedoch nur durchschnittlich.

Laminierdauer

Die Aufwärmzeit des „Leitz Turbo S“ ist mit nur einer Minute unschlagbar schnell. Die Laminiergeschwindigkeit ist nicht vom Hersteller angegeben.

Folienstauhilfe

Dieses Gerät verfügt über eine Rücklauffunktion. Folienstaus können somit schnell und einfach gelöst werden. Die Funktion ist sehr wichtig, da Folienstaus selbst bei den besten Geräten auftreten können.

Gewicht / Maße / Farbe

Das Gerät ist schwarz/grau und farblich somit nicht auffällig. Mit einer Leistung von 600 Watt ist das Laminiergerät dafür aber unschlagbar leistungsfähig.

Allerdings ist dieses Laminiergerät besonders groß und mit über 4 kg auch besonders schwer. Es nimmt auf dem Schreibtisch oder im Schrank viel Platz weg und ist zum Transport ungeeignet.

Mitgeliefertes Zubehör

Im Lieferumfang sind Folientaschen enthalten.

Kundenbewertungen
Von insgesamt 88% der Rezensenten wurde das Laminiergerät positiv bewertet. Das bedeutet, dass es mit vier oder fünf Sternen bewertet wurde.

Besonders positiv sind folgende Punkte aufgefallen:

  • Kaum Folienstaus
  • Blasenfreies Ergebnis
  • Sehr schnelle Aufwärmphase

Zu der schnellen Aufwärmphase kommt noch hinzu, dass das Gerät sehr schnell laminiert. Somit ist die gesamte Laminierdauer sehr gering. Dieses Gerät ist also sehr gut für dich geeignet, wenn zwischendurch schnell etwas laminieren möchtest und dabei nicht lange auf das Gerät warten möchtest.

Ungefähr 9% der Rezensionen sind negativ bewertet. Das bedeutet, dass das Produkt mit zwei oder einem Stern bewertet wurde.

Besonders negativ fallen folgende Punkte auf:

  • Das Gerät ist schnell defekt
  • Es entsteht ein welliges Ergebnis

Häufig wird von Produktbesitzern beschrieben, dass das Gerät nach zwei Jahren defekt ist. Das ist besonders bei diesem hohen Preis ärgerlich und nicht vertretbar.

“FAQ”
Kann ich mit dem Gerät nur A3 laminieren?

Nein. Alle Formate die kleiner als A3 sind können natürlich auch laminiert werden.

Werden die Folien mit dem Papier verklebt?

Ja. Bei der heißen Lamination verkleben die Folien miteinander und mit dem Dokument.

Gehen die Folien wieder auseinander, wenn ich randlos laminiere?

Ja. Wenn du randlos laminierst, können die Folien nicht miteinander verschmelzen und das Laminat ist unbrauchbar. Es sollte immer ein Rand von mindestens 4 mm bleiben.

Wie viele Rollen sind in dem Gerät?

Es befinden sich vier Rollen in dem Gerät.

Kann ich auch no-name Folien zum Laminieren benutzen?

Ja. Alle Folien, die für das heiße Laminieren geeignet sind, können benutzt werden.

Läuft das Laminiergerät über einen Akku?

Nein. Das Laminiergerät kann nur über ein Stromkabel an den Strom angeschlossen werden. Ein Akku ist nicht vorhanden.

Hat das Gerät eine Folienstauhilfe?

Ja.

Um Folienstaus zu beheben hat dieses Gerät eine Rücklauffunktion.

Kann das Laminiergerät auch kalt laminieren?

Nein.

Das Gerät kann nur heiß laminieren.

Wie schnell laminiert das Gerät?

Es werden vom Hersteller keine Angaben zu der Laminiergeschwindigkeit gemacht.

Kann ich die laminierten Dokumente zerschneiden ohne das Ergebnis der Lamination zu beschädigen?

Nein.

Um dein Dokument muss immer ein Rand von 3-4 mm sein damit die Folien aneinander kleben bleiben.

Behält mein Dokument seine Farbe bei oder wird es schwarz-weiß?

Die Folien sind transparent. Deshalb behält das Dokument seine ganz normalen Farben bei.

Ist das Gerät auch in anderen Farben erhältlich?

Nein.

Dieses Gerät ist nur in schwarz/grau erhältlich

Schaltet sich das Laminiergerät bei langer Benutzung von alleine ab?

Ja.

Zum Schutz vor Überhitzung schaltet sich das Gerät nach zu langer Nutzung von alleine ab.

Platz 2: Olympia A 230 Laminiergerät

Redaktionelle Einschätzung

Art der Lamination

Das „Olympia A230“ Laminiergerät kann sowohl heiß als auch kalt laminieren. Somit bietet das Gerät die Möglichkeit alle Arten von Dokumenten zu laminieren. Die Vorabentscheidung ab, was du laminieren möchtest wird dir abgenommen.

Hitzeempfindliche Dokumente sollten kalt laminiert werden. Dokumente, die vor Wasser oder Schmutz geschützt werden sollen, sollten heiß laminiert werden. Das heiße Laminieren sorgt für ein zuverlässiges und langfristiges Ergebnis.

Sonderfunktionen

Die Funktionen automatisches Abschalten und automatische Temperaturregelung sind bei diesem Laminiergerät vorhanden.

So kann ohne weitere Bedenken auch länger mit dem Gerät gearbeitet werden. Außerdem werden Fehleinstellung bei der Temperaturregelung vermieden und eine gutes Endergebnis ist gesichert.

Laminierkapazitäten

Das „Olympia A230“ kann bis zu einem Format von DinA4 laminieren. Dieser Wert liegt im Vergleich zu anderen Laminiergeräten in einem normalen Bereich. Auch die maximale Foliendicke liegt mit 125 mic in einem normalen Bereich.

Laminierdauer

Die Laminierdauer von 4,3 mm/sek liegt in einem im Durchschnitt normalen Bereich. Die Aufwärmphase des „Olympia A230“ ist allerdings mit fünf Minuten eher lange.

Folienstauhilfe

Eine Rücklauffunktion ist bei dem „Olympia A230“ vorhanden. Folienstaus können damit schnell und einfach behoben werden. Diese Funktion erleichtert die Arbeit mit dem Laminiergerät um einiges.

Gewicht / Maße / Farbe

Das Laminiergerät ist einem glänzenden schwarz erhältlich. Das Produkt gehört eher zu den kleinen Laminiergeräten.

Jedoch ist es mit 1,6 kg im Vergleich zu anderen Laminiergeräten sehr schwer und daher nicht besonders gut für den Transport geeignet. Die Leistung mit 270 Watt liegt auch unter dem Durchschnitt von 320 Watt bei Laminiergeräten.

Mitgeliefertes Zubehör

Im Lieferumfang sind 40 Folientaschen in unterschiedlichen Größen erhältlich. Diese Menge reicht für mehrere Projekte aus.

Außerdem ist ein Schneidegerät und ein Eckenrunder im Lieferumfang enthalten. Dieses Zubehör ist äußerst sinnvoll bei der Arbeit mit einem Laminiergerät und in dem Lieferumfang von den meisten Laminiergeräten nicht enthalten.

Kundenbewertungen
87% der Rezensenten haben das „Olympia A230“ positiv bewertet. Das bedeutet, dass das Produkt mit vier oder fünf Sternen bewertet wurde.

Als besonders positiv werden folgende Punkte bewertet:

  • Viel Zubehör im Lieferumfang
  • Leichte Bedienung
  • Leichtes Gerät

Außerdem wird häufig betont, dass das Gerät angenehm leise ist.

12% der Rezensionen fallen negativ aus. Das bedeutet, dass das Produkt mit zwei oder einem Stern bewertet wurde.

Folgende Punkte werden besonders häufig als negativ empfunden:

  • Zu viele kleine Folien im Lieferumfang enthalten
  • Eckenschneider funktioniert nicht
  • Schneidegerät schneidet schief
  • Viele Folienstaus

Dazu ist zu betonen, dass das Zubehör natürlich nur indirekt das Laminierergebnis beeinflusst. Die Leistung des Laminiergeräts wird dadurch nicht verändert.

“FAQ”
Kann ich mit dem Laminiergerät auch Blüten laminieren?

Ja. Wenn die Blüten nicht all zu dick sind, können sie laminiert werden.

Kann ich das Dokument auch nach der Lamination schneiden?

Nein. Um das Dokument muss immer ein Rand von mindestens 4 mm bleiben, damit das Ergebnis der Lamination wasserfest bleibt.

Wofür ist der Eckenrunder gedacht?

Der Eckenrunder rundet die Ecken der Lamination ab, falls die Folie vor oder nach dem Laminiervorgang zugeschnitten wurde.

Kann man mit dem Gerät auch Visitenkarten laminieren?

Ja. Es sind auch Folientaschen für Visitenkarten im Lieferumfang enthalten.

Kann ich die Folientaschen im Lieferumfang individuell zusammenstellen?

Nein. In dem Set sind 8 x A4, 8 x A5 und 16 x A6 enthalten.

Kann ich mit dem Laminiergerät auch A3 laminieren?

Nein. Das maximale Laminierformat ist A4.

Kann ich mit dem Gerät auch Tüten vakuumieren?

Nein. Mit einem Laminiergerät kannst du nur laminieren.

Wie dick darf die Folie sein mit der ich laminiere?

Die maximale Foliendicke bei diesem Gerät beträgt 125 mic. Alle geringeren Dicken können natprlich auch laminiert werden.

Kann ich die laminierten Dokumente zerschneiden ohne das Ergebnis der Lamination zu beschädigen?

Nein.

Um dein Dokument muss immer ein Rand von 3-4 mm sein damit die Folien aneinander kleben bleiben.

Behält mein Dokument seine Farbe bei oder wird es schwarz-weiß?

Die Folien sind transparent. Deshalb behält das Dokument seine ganz normalen Farben bei.

Ist das Gerät auch in anderen Farben erhältlich?

Nein.

Das Gerät ist nur in der Farbe Schwarz erhältlich.

Hat das Gerät eine Folienstauhilfe?

Ja.

Das Gerät hat eine Rücklauffunktion, um Folienstau zu beheben.

Schaltet sich das Laminiergerät bei langer Benutzung von alleine ab?

Ja.

Zum Schutz vor Überhitzung schaltet sich dieses Laminiergerät nach längerer Benutzung ab.

Wie viele Rollen hat das Laminiergerät?

Dieses Laminiergerät hat zwei Rollen.

Platz 3: Olympia A 330 Laminiergerät

Redaktionelle Einschätzung

Art der Lamination

Das „Olympia A330“ Laminiergerät kann sowohl heiß als auch kalt laminieren. Die beiden kombinierten Funktionen nehmen dir die Vorabentscheidung ab, was du laminieren möchtest.

Das heiße Laminieren sorgt für ein zuverlässiges und langfristiges Ergebnis. Sind deine Dokumente jedoch hitzeempfindlich, solltest du lieber kalt laminieren. Beides ist mit dem „Olympia A330“ Laminiergerät möglich.

Sonderfunktionen

Eine automatische Temperaturregelung ist bei dem „Olympia A330“ vorhanden. Diese Funktion kann Fehler bei der Temperatureinstellung vorbeugen und zu einem zufriedenstellenden Ergebnis führen.

Automatisches Abschalten ist bei dem Gerät leider nicht vorhanden. Bei längerer Benutzung muss bei dem Gerät unbedingt darauf geachtet werden, dass es nicht überhitzt. Grundsätzlich solltest du auf diese Funktion viel Wert legen, denn sie schützt nicht nur dein Gerät sondern auch dich vor Vebrennungen.

Laminierkapazitäten

Das Gerät kann bis zu einem Format von DinA3 laminieren. Damit liegt es über dem Durchschnitt von maximalen Laminierformaten und ist für alle möglichen Laminiergrößen geeignet.

Die maximale Foliendicke liegt mit 125 mic in einem normalen Bereich.

Laminierdauer

Die Aufwärmzeit von fünf Minuten ist bei diesem Laminiergerät vergleichsweise sehr lang. Die Laminiergeschwindigkeit liegt mit 4,2 mm/sek im unteren Normalbereich.

Insgesamt ist dieses Laminiergerät also nicht besonders schnell.

Folienstauhilfe

Das „Olympia A330“ besitzt eine Rücklauffunktion. Dadurch können Folienstaus besonders schnell behoben werden. Diese Folienstau Hilfe ist bei Laminiergeräten sehr wichtig, das Folienstau selbst bei richtiger Benutzung schnell entstehen kann.

Gewicht / Maße / Farbe

Mit 1,3 kg ist das „Olympia A330“ im Vergleich zu anderen Laminiergeräten normal schwer. Die Größe dieses Geräts ist im Gegensatz zu anderen Laminiergeräten jedoch eher groß. Zum Transport ist dieses Laminiergerät deshalb eher weniger gut geeignet.

Mit einer Leistung von 400 Watt liegt dieses Laminiergerät dafür über dem Durchschnitt von 320 Watt.

Mitgeliefertes Zubehör

Zu dem Lieferumfang gehören zusätzlich zu dem Gerät noch sechs Folientaschen. Drei Folientaschen sind in dem Format DinA4 vorhanden und drei Folientaschen sind in dem Format DinA5 vorhanden.

Zum Kennenlernen des Geräts reichen diese Taschen aus. Für große Laminierprojekte musst du dir jedoch noch weitere Folien besorgen.

Kundenbewertungen
Das Laminiergerät wird insgesamt von 80% der Rezensenten positiv bewertet. Das bedeutet, dass das Produkt mit vier oder fünf Sternen bewertet wurde.

Als besonders positiv werden folgende Punkte empfunden:

  • Gute Verarbeitung
  • Einfache Handhabung
  • Wenige Schalter
  • Leises Gerät

Außerdem wird häufig betont, dass das Gerät nicht zu heiß wird. Somit ist auch eine längere Benutzung des Geräts möglich.

Von 15% der Rezensenten wurde das Laminiergerät negativ bewertet. Das bedeutet, dass das Gerät mit zwei oder einem Stern bewertet wurde.

Folgende Punkte werden als besonders negativ empfunden:

  • Lange Aufwärmphase
  • Gerät wird nicht heiß genug
  • Häufige Bläschenbildung

Zu der Bläschenbildung kommt noch hinzu, dass sich die Folien oft wellen. Das Laminierergebnis ist häufig nicht zufriedenstellend.

“FAQ”
Kann ich auch Tonkarton laminieren?

Ja.

Tonkarton bis 300g kann laminiert werden.

Können auch DinA4 Formate laminiert werden?

Ja.

Alle Formate bis einschließlich DinA3 können laminiert werden.

Können auch Blüten laminiert werden?

Ja.

Wenn die Blüten nicht zu dick sind, können sie laminiert werden.

Hat das Gerät eine Stauentriegelungstaste?

Ja hat es. Die Taste kann Folienstaus entfernen.

Kann ich auch randlos laminieren?

Nein.

Randlos kann nicht laminiert werden. Es sollte immer ein Folienrand von mindestens 4 mm bleiben.

Behält mein Dokument seine Farbe bei oder wird es schwarz-weiß?

Die Folien sind transparent. Deshalb behält das Dokument seine ganz normalen Farben bei.

Welche Foliendicke kann ich laminieren?

Die maximale Foliendicke beträgt 125 mic. Natürlich können auch alle geringeren Dicken laminiert werden.

Ist das Gerät auch in anderen Farben erhältlich?

Nein.

Das Gerät ist nur in der Farbe Schwarz erhältlich.

Hat das Gerät eine Folienstauhilfe?

Ja.

Das Gerät hat eine Rücklauffunktion, um Folienstau zu beheben.

Schaltet sich das Laminiergerät bei langer Benutzung von alleine ab?

Nein

Zum Schutz vor Überhitzung schaltet sich dieses Laminiergerät nicht nach längerer Benutzung ab. Du musst selber darauf achten, dass das Gerät nicht zu heiß wird.

Wie viele Rollen hat das Laminiergerät?

Dieses Laminiergerät hat zwei Rollen.

Platz 4: zoomyo OL289 Laminiergerät

Redaktionelle Einschätzung

Art der Lamination

Das „zoomyo OL289“ Laminiergerät kann sowohl heiß als auch kalt laminieren. Die beiden kombinierten Funktionen nehmen dir die Vorabentscheidung ab, was du laminieren möchtest.

Das heiße Laminieren sorgt für ein zuverlässiges und langfristiges Ergebnis. Sind deine Dokumente jedoch hitzeempfindlich, solltest du lieber kalt laminieren. Beides ist mit dem „zoomyo OL289“ Laminiergerät möglich.

Sonderfunktionen

Die Funktion automatisches Abschalten ist bei dem „zoomyo OL289“ nicht vorhanden. Bei besonders langer Arbeit mit dem Gerät muss daher darauf geachtet werden, dass das Gerät nicht überhitzt.

Dafür ist eine automatische Temperaturregelung an dem Gerät vorhanden. Fehler bei der Temperatureinstellung können dadurch vermieden werden.

Laminierkapazitäten

Das Gerät kann bis zu einem Format von DinA4 laminieren. Die maximale Foliendicke liegt bei 125 mic. Diese beiden Werte liegen im normalen Bereich für Laminiergeräte.

Laminierdauer

Dieses Laminiergerät hat eine kurze Aufwärmdauer von nur drei Minuten. Auch die Laminiergeschwindigkeit von 5,3 mm/sek ist im Vergleich zu anderen Geräten äußerst schnell.

Das „zoomyo OL289“ ist sehr gut für spontane Laminieraktionen geeignet oder natürlich auch für Ungeduldige und schnell arbeitende.

Folienstauhilfe

Ein großer Nachteil des Produkts ist, dass keine Rücklauffunktion vorhanden ist. Folienstau kann bei jedem Laminiergerät entstehen. Bei diesem Gerät kann ein Folienstau zu Problemen führen, dass im schlimmsten Fall das Gerät aufgeschraubt werden muss, um die Folie wieder zu entfernen.

Gewicht / Maße / Farbe

Das Aussehen des „zoomyo OL289“ ist im Gegensatz zu anderen Laminiergeräten etwas runder und wirkt somit ein bisschen moderner. Es ist in der Farbe Weiß zu erhalten.

Die Leistung des Gerätes ist mit 60 Watt äußerst gering. Mit einem Gewicht von weniger als einem Kilo gehört es dafür zu den sehr leichten Laminiergeräten. Und auch die eher kleine Größe lädt dazu ein, das Laminiergerät zu transportieren.

Mitgeliefertes Zubehör

Im Lieferumfang des Geräts sind 30 Laminierfolien enthalten. Das ist im Vergleich zu anderen Laminiergeräten sehr großzügig. Die Folien reichen aus, um sich mit dem Gerät vertraut zu machen. Außerdem reichen sie auch für die ersten Laminierprojekte.

Kundenbewertungen
Das Laminiergerät wurde von 94% der Rezensenten positiv bewertet. Das bedeutet, dass es mir vier oder fünf Sternen bewertet wurde.

Insgesamt werden folgende Punkte besonders an dem Gerät geschätzt:

  • Die einfache Handhabung
  • Gute Qualität
  • Niedriger Preis

Außerdem wird immer wieder betont, dass das Gerät sehr leise arbeitet.

4% der Rezensenten haben das Produkt negativ bewertet. Das bedeutet, dass es mir zwei oder einem Stern bewertet wurde.

Die folgenden Punkte werden als besonders negativ empfunden:

  • Lange Aufwärmzeit
  • Lange Abkühlzeit
  • Viele Folienstaus
  • Starke Geruchsentwicklung

Außerdem wird betont, dass das Gerät bei längerer Benutzung von außen äußerst heiß wird. Dabei besteht Gefahr sich zu verbrennen und dass das Gerät beschädigt wird. Deshalb ist dieses Laminiergerät nur für kurze und seltene Laminationen geeignet.

“FAQ”
Kann ich auch Visitenkarten laminieren?

Ja.

Das Gerät kann alle Formate bis DinA4 laminieren.

Kann ich das Laminat lochen ohne dass es beschädigt wird?

Ja.

Die Lamination ist auch nach dem Lochen noch wasserdicht und vor Schmutz geschützt.

Kann ich die Klappe an dem Gerät abnehmen, um Platz zu sparen?

Ja die Klappe ist abnehmbar. Jedoch ist es für den Laminiervorgang vorteilhafter die Klappe dran zu lassen. Die Folie muss sonst umständlicher in das Gerät eingeführt werden.

Kann ich damit auch Lavendelblüten laminieren?

Ja, wenn die Blüten nicht zu dick sind.

Behält mein Dokument seine Farbe bei oder wird es schwarz-weiß?

Die Folien sind transparent. Deshalb behält das Dokument seine ganz normalen Farben bei.

Kann ich die laminierten Dokumente zerschneiden ohne das Ergebnis der Lamination zu beschädigen?

Nein.

Um dein Dokument muss immer ein Rand von 3-4 mm sein damit die Folien aneinander kleben bleiben.

Bis zu welcher Foliendicke kann ich laminieren?

Die maximale Foliendicke beträgt bei diesem Gerät 125 mic. Alle geringeren Dicken können natürlich auch laminiert werden.

Kann ich auch kalt laminieren?

Ja.

Dieses Laminiergerät kann sowohl heiß als auch kalt laminieren.

Gibt es das Laminiergerät auch in anderen Farben?

Nein.

Das Laminiergerät ist nur in der Farbe Weiß erhältlich.

Platz 5: Crenova BPD-BLM0003N Laminiergerät

Redaktionelle Einschätzung

Art der Lamination

Das „Crenova BPD-BLM0003N“ Laminiergerät kann sowohl heiß als auch kalt laminieren. Die beiden kombinierten Funktionen nehmen dir die Vorabentscheidung ab, was du laminieren möchtest. Das heiße Laminieren sorgt für ein zuverlässiges und langfristiges Ergebnis.

Sind deine Dokumente jedoch hitzeempfindlich, solltest du lieber kalt laminieren. Beides ist mit dem „Crenova BPD-BLM0003N“ Laminiergerät möglich.

Sonderfunktionen

Dieses Laminiergerät besitzt eine automatische Temperaturregelung. Dadurch können Fehler bei der Temperatureinstellung vermieden werden und es kann schneller mit dem Laminiervorgang begonnen werden. Außerdem ist ein gutes Laminierergebnis vorausgesetzt.

Die Funktion automatisches Abschalten besitzt dieses Gerät nicht. Daher muss unbedingt während der Arbeit mit dem Gerät darauf geachtet werden, dass das Laminiergerät nicht überhitzt.

Laminierkapazitäten

Das maximale Laminierformat liegt bei diesem Gerät bei einem Format von DinA4. Die maximale Folienstärke liegt bei 125 mic. Diese beiden Werte liegen im Vergleich zu anderen Laminiergeräten im Durchschnitt in einem normalen Bereich.

Laminierdauer

Die Laminierdauer des „Crenova BPD-BLM0003N“ liegt in einem normalen Bereich von 4,2 mm/sek. Dafür ist die Aufwärmzeit mit sechs Minuten äußerst hoch und nichts für ungeduldige.

Wenn du es nicht eilig beim Laminieren hast, ist die lange Aufwärmphase jedoch kein Problem. Insgesamt gehört dieses Laminiergerät zu den sehr langsamen Geräten.

Folienstauhilfe

Das Laminiergerät hat eine Rücklauffunktion. Diese hilft dir bei der Arbeit mit dem Laminiergerät, wenn mal Folienstau entsteht. Der Stau kann mit der Rücklauffunktion einfach behoben werden.

Gewicht / Maße / Farbe

Das Gewicht des Produktes ist mit knappen 0,9 kg sehr gering. Auch die Produktabmessungen sind eher gering. Daher ist das Gerät gut für den Transport geeignet und nimmt auch auf dem Schreibtisch wenig Platz weg.

Das „Crenova BPD-BLM0003N“ ist in einem schlichten schwaz erhältlich.

Mitgeliefertes Zubehör

Im Lieferumfang dieses Laminiergeräts sind zehn Folientaschen enthalten. Diese Folien reichen auch, um das Gerät kennen zu lernen und die ersten Laminationen durchzuführen. Für größere Projekte müssen auf jeden Fall weitere Folien dazu gekauft werden.

Kundenbewertungen
90% der Rezensenten haben das „Crenova BPD-BLM0003N“ positiv bewertet. Das bedeutet, dass das Laminiergerät mit vier oder fünf Sternen bewertet wurde.

Die folgenden Punkte werden besonders geschätzt:

  • Gute Verarbeitung
  • Leichte Bedienung
  • Gutes Ergebnis
  • Sehr leise

Außerdem wird oft betont, dass das Gerät schnell abkühlt. Das ist vor allem praktisch, weil das Laminiergerät dann schnell nach der Benutzung wieder weggeräumt werden kann.

10% der Rezensionen fallen negativ aus. Das bedeutet, dass das Produkt mit zwei oder einem Stern bewertet wurde.

Besonders negativ fällt auf, dass:

  • Keine Kaltlaminierfolien vorhanden sind
  • Starke Geruchsentwicklung entsteht
  • Folienstaus oft auftreten

Zudem wird häufig erwähnt, dass die Aufwärmphase und der Laminiervorgang sehr lange dauert. Das ist besonders bei eiligen Laminationen unvorteilhaft.

“FAQ”
Werden bei der Lamination beide Seiten meines Blattes laminiert?

Ja. Vorder- und Rückseite werden laminiert. Das Dokument ist vollkommen umschlossen von der Folientasche.

Ist ein laut klickendes Geräusch während des Betriebs normal?

Ja, bei diesem Gerät ist das normal. Der Laminiervorgang wird dadurch nicht behindert.

Funktioniert das Gerät auch mit einer Foliendicke von 80 mic?

Ja.

Es kann bis zu einer Foliendicke von 125 mic laminiert werden. Alle Dicken unter 125 mic gehen natürlich auch.

Ist die Lamination matt oder klar?

Das hängt von den Folientaschen ab. Es gibt sowohl matte als auch klare Folientaschen.

Kann ich die laminierten Dokumente zerschneiden ohne das Ergebnis der Lamination zu beschädigen?

Nein.

Um dein Dokument muss immer ein Rand von 3-4 mm sein damit die Folien aneinander kleben bleiben.

Behält mein Dokument seine Farbe bei oder wird es schwarz-weiß?

Die Folien sind transparent. Deshalb behält das Dokument seine ganz normalen Farben bei.

Ist das Gerät auch in anderen Farben erhältlich?

Nein.

Das Gerät ist nur in der Farbe Schwarz erhältlich.

Hat das Gerät eine Folienstauhilfe?

Ja.

Das Gerät hat eine Rücklauffunktion, um Folienstau zu beheben.

Schaltet sich das Laminiergerät bei langer Benutzung von alleine ab?

Ja.

Zum Schutz vor Überhitzung schaltet sich dieses Laminiergerät nach längerer Benutzung ab.

Wie viele Rollen hat das Laminiergerät?

Dieses Laminiergerät hat zwei Rollen.

Platz 6: AmazonBasics PL9-EU Laminiergerät

Redaktionelle Einschätzung

Art der Lamination

Das „AmazonBasics PL9-EU“ Laminiergerätkann nur heiß laminieren. Heißlaminieren ist für die meisten Dokumente geeignet und sorgt für ein zuverlässiges und langfristiges Ergebnis.

Sind deine Dokumente jedoch hitzeempfindlich, solltest du auch kalt laminieren können.

Sonderfunktionen

Die automatische Temperaturregelung ist bei dem „AmazonBasics PL9-EU“ Laminiergerät vorhanden. Diese Funktion kann dir bei der Arbeit mit dem Laminiergerät etwas Arbeit abnehmen.

Das Gerät regelt seine Temperatur selbst und es muss nicht manuell eingestellt werden. So können Fehler bei der Temperatureinstellung vermieden werden. Ein zufriedenstellendes Ergebnis ist somit wahrscheinlich.

Allerdings ist die Funktion automatisches Abschalten bei diesem Laminiergerät nicht vorhanden. Daher muss während das Gerät an den Strom angeschlossen ist, darauf geachtet werden, dass das Gerät nicht überhitzt. Besonders bei längerer Benutzung sollte das Gerät zwischendurch ausgeschaltet werden damit es abkühlen kann. So schützt du dich auch selbst vor Verbrennungen.

Laminierkapazitäten

Dieses Laminiergerät kann bis zu einer Größe von DinA4 und eine Folienstärke bis 125 mic laminieren. Die beiden Werte liegen im Durchschnitt in einem normalen Bereich bei Laminiergeräten. Das Gerät ist somit für alle normalen Laminationen geeignet, die im Alltag anfallen.

Laminierdauer

Das Laminiergerät hat wie die meisten Laminiergeräte zwei Rollen. Mit diesen Rollen werden die Folien fest aneinandergedrückt und somit versiegelt.

Mit einer Aufwärmzeit von vier Minuten, liegt das „AmazonBasics PL9-EU“ Laminiegerät über dem Durchschnittswert für die Aufwärmdauer von Laminiergeräten. Zu der Laminiergeschwindigkeit sind keine Angaben gemacht. Aufgrund der langen Aufwärmzeit ist das Laminiergerät besonders für dich geeignet, wenn du etwas geduldig bist.

Folienstauhilfe

Die Rücklauffunktion ist bei diesem Laminiergerät vorhanden. Diese Funktion hilft dir Folienstaus zu beheben. Da Folienstau bei den besten Laminiergeräten schnell entstehen können, ist diese Funktion bei Laminiergeräten sehr wichtig.

Gewicht / Maße / Farbe

Das „AmazonBasics PL9-EU“ Laminiergerät ist sehr schlicht in grau/schwarz gehalten.

Mit einem Gewicht von 1,2 kg gilt das Gerät zu den eher leichteren Laminiergeräten. Außerdem ist das Gerät für Transporte gut geeignet. Auch die Größe liegt unter dem Durchschnitt für Laminiergeräte und ist daher im Regal oder auf dem Schreibtisch sehr platzsparend.

Lediglich die Leistung des Laminiergeräts liegt mit 250 Watt etwas unter dem Durchschnitt von 320 Watt.

Mitgeliefertes Zubehör

Im Lieferumfang des Laminiergeräts sind zwei Folientaschen enthalten. Die Menge der Folientaschen reicht für ein kurzes Kennenlernen des Gerätes aus.

Für die Arbeit mit dem Gerät müssen jedoch noch weitere Folien dazu gekauft werden. Im Vergleich zu anderen Produkten, ist der Umfang von nur zwei Folien sehr sparsam.

Kundenbewertungen
76% der Rezensionen sind positiv bewertet. Das bedeutet, dass das Gerät mit vier oder mehr Sternen bewertet wurde.

Als besonders positiv werden folgende Punkte empfunden:

  • Es gibt kaum Laminierstaus
  • Einfache Handhabung
  • Das Gerät ist leise

Von 24% der Rezensenten wird dieses Laminiergerät negativ bewertet. Das bedeutet, dass es mit zwei oder einem Stern bewertet wurde.

Besonders negativ sind folgende Punkte aufgefallen:

  • Das Gerät wird sehr heiß
  • Starke Geruchsentwicklung
  • Beschädigte Laminierergebnisse

Außerdem wird in den negativen Bewertungen immer wieder betont, dass oft Folienstaus auftreten. Das ist, genau wie die beschädigten Laminierergebnisse, sehr zeitraubend.

“FAQ”
Wie viel Hz hat das Gerät?

Das Gerät hat 50/60 Hz.

Produziert das Gerät giftige Dämpfe?

Nein.

Bei dem Laminiervorgang kann es zu einer geringen Geruchsentwicklung kommen, die nicht giftig ist.

Kann mit dem Gerät dicker Karton laminiert werden?

Nein.

Das Laminiergerät kann einfaches Papier laminieren.

Arbeitet die Temperatureinstellung mittels Bimetall oder Operationsverstärker?

Die Temperatureinstellung erfolgt mittels Bimetall.

Kann das Laminiergerät auch heiß laminieren?

Ja.

Das Laminiergerät kann heiß laminieren. Kalt laminieren kann dieses Laminiergerät nicht.

Kann ich die laminierten Dokumente zerschneiden ohne das Ergebnis der Lamination zu beschädigen?

Nein.

Um dein Dokument muss immer ein Rand von 3-4 mm sein damit die Folien aneinander kleben bleiben.

Welche Größe kann ich mit dem Gerät laminieren?

Mit diesem Laminiergerät kann bis zu einem Format von DinA4 laminiert werden. Alle kleineren Formate können natürlich auch laminiert werden.

Bis zu welcher Foliendicke kann ich mit dem Gerät laminieren?

Die maximale Foliendicke beträgt 125 mic. Alle geringeren Foliendicken können natürlich auch laminiert werden.

Kann das Gerät auch kalt laminieren?

Nein.

Dieses Laminiergerät kann nur kalt laminieren.

Platz 7: Olympia A240 Laminiergerät

Redaktionelle Einschätzung

Art der Lamination

Das „Olympia A240“ Laminiergerät kann sowohl heiß als auch kalt laminieren. Dieses Gerät nimmt dir die Vorabentscheidung ab, was du laminieren möchtest.

Das heiße Laminieren sorgt für ein zuverlässiges und langfristiges Ergebnis. Sind deine Dokumente jedoch hitzeempfindlich, solltest du lieber kalt laminieren. Beides ist mit diesem Gerät problemlos möglich.

Sonderfunktionen

Die automatische Temperaturregelung ist bei dem „AmazonBasics PL9-EU“ Laminiergerät vorhanden. Diese Funktion kann dir bei der Arbeit mit dem Laminiergerät etwas Arbeit abnehmen.

Das Gerät regelt seine Temperatur selbst und es muss nicht manuell eingestellt werden. So können Fehler bei der Temperatureinstellung vermieden werden. Ein zufriedenstellendes Ergebnis ist somit wahrscheinlich.

Auch die Funktion automatisches Abschalten bei diesem Laminiergerät vorhanden. Daher muss während das Gerät an den Strom angeschlossen ist, nicht darauf geachtet werden, ob das Gerät überhitzt. Diese Funktion schützt nicht nur das Gerät, sondern auch dich vor Verbrennungen.

Eine weitere Sonderfunktion bei diesem Laminiergerät ist das integrierte Schneidegerät. Laminationen können somit direkt nach dem Laminiervorgang zugeschnitten werden. Das kann Zeit sparen und dein Schneidegerät liegt nach dem Laminieren immer parat.

Laminierkapazitäten

Das „Olympia A240“ Laminiergerät kann bis zu einer Foliendicke von 125 mic laminieren, was für die meisten Laminationen ausreicht.

Dieses Laminiergerät gehört zu den wenigen Geräten, die bis zu einem Format von DinA3 laminieren können. Du kannst also nicht nur normale Dokumente, sondern auch größere Dokumente oder Plakate laminieren.

Laminierdauer

Die Aufwärmzeit des Gerätes von fünf Minuten ist im Vergleich zu anderen Laminiergeräten sehr hoch.  Wenn das Gerät jedoch aufgewärmt ist, liegt die Laminiergeschwindigkeit mit 4,3 mm/sek in einem normalen Bereich.

Insgesamt liegt die Laminierdauer bei diesem Gerät in Verlgeich zu anderen Geräten in einem normal schnellen Bereich.

Folienstauhilfe

Das Gerät besitzt eine Rücklauffunktion. Damit können Folienstaus schneller behoben oder vermieden werden. Diese Funktion ist bei Laminiergeräten sehr wichtig, da Folienstaus auch bei den besten Laminiergeräten mal vorkommen können.

Gewicht / Maße / Farbe

Das Gewicht des „Olympia A240“ Laminiergeräts ist mit nur 0,3 kg unschlagbar leicht und daher sehr gut für den Transport geeignet.

Die Produktabmessungen liegen im Durchschnitt in einem guten Bereich für Laminiergeräte. Mit einer Leistung von 265 Watt ist das Gerät nicht das beste, aber es reicht für seine Fähigkeiten aus.Insgesamt nimmt dieses Laminiergerät nicht all zu viel Platz weg und kann problemlos transportiert werden.

Mitgeliefertes Zubehör

Zu dem „Olympia A240“ werden ganze 100 Folien mitgeliefert. Das reicht für viele Laminationen aus, auch wenn mal etwas schiefgeht. Außerdem ist in dem Lieferumfang ein Eckenruder enthalten. Dieser ist besonders hilfreich, wenn du deine Lamination zuschneiden musst. Die entstandenen scharfen Ecken können mit dem Eckenrunder entfernt werden.

Außerdem gehört zu diesem Laminiergerät ein Schneidegerät. Dieses ist an dem Gerät fest installiert und kann so nicht verloren gehen.

Insgesamt ist das Zubehör von diesem Laminiergerät sehr großzügig bemessen. Mit den vielen beigelegten Laminierfolien kannst du einige Laminierprojekte machen.

Kundenbewertungen
Das „Olympia A240“ Laminiergerät wird von 90% der Rezensenten positiv bewertet. Das bedeutet, dass es mit vier oder fünf Sternen bewertet wurde.

Insgesamt werden folgende Punkte als besonders positiv empfunden:

  • Das Gerät ist sehr leise
  • DinA3 kann laminiert werden
  • Schnelle Aufwärmphase
  • Der Eckenrunder funktioniert gut

Die Besonderheit von diesem Laminiergerät ist ein eingebautes Schneidegerät. Die laminierten Dokumente können direkt nach dem Laminiervorgang zugeschnitten werden.

6% der Rezensenten haben das Produkt negativ bewertet. Das bedeutet, dass das Gerät mit zwei oder einem Stern bewertet wurde.

Als besonders negativ gelten folgende Punkte:

  • Das Gerät wird für die Lamination nicht ausreichend heiß
  • Das Gerät wird von außen zu heiß
  • Langsamer Laminiervorgang

Außerdem wird immer wieder negativ betont, dass das Schneidegerät nur unzureichend funktioniert. Es schneidet unpräzise und schief.

“FAQ”
Sind die mitgelieferten Folien für heißes oder kaltes Laminieren geeignet?

Die mitgelieferten Folien sind nur für die Heißlamination geeignet.

Wie ist die Schneidequalität des Schneidegeräts?

Das Schneidegerät schneidet nicht zufriedenstellend. Es schneidet, wellig schief oder nur unzureichend.

Bis zu welcher Papierstärke kann ich mit dem Gerät laminieren?

140g Karton kann problemlos laminiert werden. Alle dünneren Dokumente können natürlich auch laminiert werden.

Kann ich mit dem Gerät nur A3 laminieren oder auch kleiner?

Mit diesem Laminiergerät können alle Formate bis DinA3 laminiert werden. Also auch alle Formate die kleiner sind.

Kann ich die laminierten Dokumente zerschneiden ohne das Ergebnis der Lamination zu beschädigen?

Nein.

Um dein Dokument muss immer ein Rand von 3-4 mm sein damit die Folien aneinander kleben bleiben.

Platz 8: Leitz „Home Office“ Laminiergerät

Redaktionelle Einschätzung

Art der Lamination

Das „Leitz Home Office“ Laminiergerät kann sowohl heiß als auch kalt laminieren. Somit bietet das Gerät die Möglichkeit alle Arten von Dokumenten zu laminieren. Die Vorabentscheidung ab, was du laminieren möchtest wird dir abgenommen.

Hitzeempfindliche Dokumente sollten kalt laminiert werden. Dokumente, die vor Wasser oder Schmutz geschützt werden sollen, sollten heiß laminiert werden. Das heiße Laminieren sorgt für ein zuverlässiges und langfristiges Ergebnis.

Sonderfunktionen

Das „Leitz Home Office“ schaltet sich nicht bei längerer Benutzung von alleine ab. Daher muss darauf geachtet werden, dass dieses Laminiergerät bei längerer Benutzung nicht überhitzt.

Dafür besitzt dieses Gerät eine automatische Temperaturregelung. Diese Funktion beugt Fehleinstellungen bei der Temperaturregelung vor und sorgt für ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Laminierkapazitäten

Das „Leitz Home Office“ kann bis zum einem Format von DinA4 laminieren. Die maximale Foliendicke liegt bei 125 mic. Diese beiden Werte liegen im Vergleich zu anderen Laminiergeräten in einem normalen Bereich.

Laminierdauer

Mit einem Laminiergeschwindigkeit von 5 mm/sek ist dieses Laminiergerät sehr schnell. Auch die Aufwärmdauer von nur drei Minuten ist im Vergleich zu anderen Laminiergeräten gering.

Folienstauhilfe

Das „Leitz Home Office“ hat keine Rücklauffunktion. Deshalb können Folienstaus nur schwer behoben werden. Das ist ein sehr großer Nachteil dieses Laminiergeräts, da Folienstaus bei jedem Laminiergerät auftreten können.

Gewicht / Maße / Farbe

Das Gewicht des Produktes ist mit 1,3 kg eher gering. Auch die Produktabmessungen sind eher gering, daher ist dieses Laminiergerät gut für den Transport geeignet.

Eine große Besonderheit des „Leitz Home Office“ ist, dass es in unterschiedlichen bunten Farben erhältlich ist. Die meisten Laminiergeräte sind schwarz oder weiß. Doch dieses Gerät ist in dunkelgrau, metallic blau, metallic grau, metallic grün oder metallic pink erhältlich.

Mitgeliefertes Zubehör

Bei diesem Gerät wird kein Zubehör mitgeliefert.

Kundenbewertungen
90% der Rezensenten haben dieses Laminiergerät positiv bewertet. Das bedeutet, dass das Gerät mit vier oder fünf Sternen bewertet wurde.

Die folgenden Punkte werden als besonders positiv empfunden:

  • Gerät laminiert zuverlässig
  • Es entstehen kaum Folienstaus
  • Das Gerät ist sehr kompakt

Eine große Besonderheit von diesem Laminiergerät ist, dass es in unterschiedlichen Farben erhältlich ist. Die meisten Laminiergeräte sind in schlichten Farben wie weiß, schwarz oder grau erhältlich. Dieses Gerät sticht mit seinen peppigen Farben aus der Menge hinaus.

5% der Rezensionen wurden negativ bewertet. Das bedeutet, dass das Produkt mit zwei oder einem Stern bewertet wurde.

Besonders negativ werden folgende Punkte empfunden:

  • Lange Aufwärmphase
  • Unangenehmer Geruch entsteht bei Benutzung
  • Lauter Ton beim Einschalten

Außerdem wird das Laminiergerät auch während der Benutzung von vielen Nutzern als laut empfunden.

“FAQ”
Welche Größen kann das Laminiergerät laminieren?

Das Laminiergerät kann alle Formate bis einschließlich DinA4 laminieren.

Kann ich bei einem DinA3 Gerät auch DinA4 laminieren?

Ja alle kleineren Formate gehen. Dieses Gerät kann jedoch nur bis DinA4 laminieren.

Brauche ich die Originalfolien von Leitz?

Nein. Auch andere Laminierfolien sind mit diesem Laminiergerät kompatibel.

Läuft das Laminiergerät über einen Akku?

Nein. Das Laminiergerät kann nur über ein Stromkabel an den Strom angeschlossen werden. Ein Akku ist nicht vorhanden.

Hat das Gerät eine Folienstauhilfe?

Nein. Folienstaus müssen ohne weitere Hilfe entfernt werden.

Kann das Laminiergerät auch kalt laminieren?

Ja. Das Gerät kann sowohl heiß als auch kalt laminieren.

Wie schnell laminiert das Gerät?

Das Laminiergerät laminiert 5 mm/sek. Es braucht also ungefähr eine knappe Minute um ein DinA4 Blatt komplett zu laminieren.

Kann ich die laminierten Dokumente zerschneiden ohne das Ergebnis der Lamination zu beschädigen?

Nein.

Um dein Dokument muss immer ein Rand von 3-4 mm sein damit die Folien aneinander kleben bleiben.

Behält mein Dokument seine Farbe bei oder wird es schwarz-weiß?

Die Folien sind transparent. Deshalb behält das Dokument seine ganz normalen Farben bei.

Ist das Gerät auch in anderen Farben erhältlich?

Ja.

Dieses Laminiergerät ist in folgenden Farben erhältlich: Dunkelgrau, Metallic blau, Metallic grau, Metallic grün, Metallic pink

Hat das Gerät eine Folienstauhilfe?

Nein.

Das Gerät hat keine Rücklauffunktion, um Folienstau zu beheben. Folienstaus müssen manuell behoben werden.

Schaltet sich das Laminiergerät bei langer Benutzung von alleine ab?

Nein.

Zum Schutz vor Überhitzung darf dieses Gerät nicht zu lange am Stück genutzt werden.

Wie viele Rollen hat das Laminiergerät?

Dieses Laminiergerät hat zwei Rollen.

Platz 9: Fellowes „Saturn 3i“ Laminiergerät

Redaktionelle Einschätzung

Art der Lamination

Das Fellowes „Saturn 3i“ kann sowohl heiß als auch kalt laminieren. Die beiden kombinierten Funktionen nehmen dir die Vorabentscheidung ab, was du laminieren möchtest.

Das heiße Laminieren sorgt für ein zuverlässiges und langfristiges Ergebnis. Sind deine Dokumente jedoch hitzeempfindlich, solltest du lieber kalt laminieren. Beides ist mit dem Fellowes „Saturn 3i“ möglich.

Sonderfunktionen

An Sonderfunktionen bietet das Fellowes „Saturn 3i“ eine automatische Temperaturregelung. Dies beugt Fehleinstellungen bei der Temperatureinstellung vor.

Außerdem schaltet sich dieses Laminiergerät nach zu langer Benutzung ab, um eine Überhitzung zu vermeiden. Das automatische Abschalten kann natürlich störend sein, wenn du über längere Zeit viel laminieren möchtest. Jedoch dient es vor allem zum Schutz für dich, daher gilt die Funktion als klarer Pluspunkt für das Fellowes „Saturn 3i“.

Laminierkapazitäten

Das Fellowes „Saturn 3i“ kann bis zu einer Größe von DinA4 laminieren. Es kann also alle normal gebräuchlichen Formate laminieren.

Auch die maximale Folienstärke liegt mit 125mic im Normalbereich. Diese Laminierkapazitäten reichen für den normalen Gebrauch aus. Wenn du jedoch größere Formate laminieren möchtest, ist das Fellowes „Saturn 3i“ nicht für dich geeignet.

Laminierdauer

Die Laminiergeschwindigkeit von dem Fellowes liegt mit seinen zwei Rollen bei 5mm/sek. Somit braucht das Fellowes „Saturn 3i“ eine knappe Minute um ein DinA4 Blatt zu laminieren. Das ist vergleichsweise sehr schnell. Die durchschnittliche Laminiergeschwindigkeit bei Laminiergeräten liegt nur bei ca 4 mm/sek.

Die Aufwärmzeit von diesem Laminiergerät ist mit nur einer Minute außerdem extrem gering. Viele Laminiergeräte brauchen mehr als vier Minuten für die Aufwärmphase.

Daher ist das Fellowes „Saturn 3i“ gut für ein schnelles Arbeiten geeignet.

Folienstauhilfe

Ein weiterer Pluspunkt für dieses Laminiergerät ist die vorhandene Folienstau Hilfe. Das Fellowes „Saturn 3i“ hat eine Funktion, die erkennt, wenn ein Dokument schief eingelegt wird. Der Laminiervorgang wird in diesem Fall sofort gestoppt.

Nachdem das Dokument entfernt wurde, kann erneut laminiert werden. So wird ein möglicher Folienstau vorgebeugt.

Gewicht / Maße / Farbe

Das Laminiergerät ist in einem glänzenden silber/schwarz erhältlich. Mit einem Gewicht von 2,2 kg gehört das Fellowes eher zu den schweren Geräten. Im Schnitt wiegen Laminiergeräte 1,5 kg.

Auch die Maße des Produktes sind deutlich größer als von anderen Laminiergeräten. Daher ist das Fellowes „Saturn 3i“ nicht gut für den Transport oder für einen kleinen Schreibtisch geeignet.

Mitgeliefertes Zubehör

Im Lieferumfang dieses Laminiergeräts sind zehn passende Laminierfolien dabei. Die Folien reichen für den Anfang, um dich mit dem Gerät vertraut zu machen. Hast du jedoch ein größeres Projekt geplant, solltest du dir noch Folien und ggf. anderes Zubehör zusätzliche besorgen.

Kundenbewertungen
Das „Fellowes Saturn 3i“ wurde von 100% aller Rezensenten positiv bewertet. Dies bedeutet, dass entweder vier oder fünf Sterne vergeben wurden.

Besonders gelobt wird von den Kunden:

  • Das schnelle Aufheizen
  • Das Automatische Abschalten
  • Das schnelle Abkühlen
  • Die einfache Bedienung

Automatisches Abschalten ist bei vielen Laminiergeräten installiert. Da es dich und dein Gerät schützt, ist diese Funktion aber auch besonders wichtig.

Ein besonderes Augenmerk möchten wir außerdem auf das schnelle Abkühlen legen. Denn das sorgt dafür, dass du das Gerät nach dem Laminiervorgang schnell wieder wegräumen kannst.

0% aller Rezensenten haben das „Fellowes Saturn 3i“ negativ bewertet. Dass bedeutet, dass das Laminiergerät mit zwei oder einem Stern bewertet wurde.

Demnach sind keine negativen Bewertungen vorhanden. Aus den positiven Bewertungen lassen sich jedoch trotzdem einige wenige negative Punkte herausfiltern. Dabei wird besonders betont, dass:

  • Der Sensor für schief eingeführte Folien nur unzureichend funktioniert
  • Eine starke Geruchsentwicklung entsteht
  • Das Gerät langsam laminiert

Im Vergleich zu anderen Laminiergeräten gehört das „Fellowes Saturn 3i“ mit einer Laminiergeschwindigkeit von 5 mm/sek jedoch sogar zu den schnelleren Laminiergeräten.

Die starke Geruchsentwicklung kann im Gegensatz dazu als sehr störend empfunden werden, auch wenn es möglich ist, dass der Geruch nach einiger Zeit der Benutzung abnehmen könnte.

“FAQ”
Hat das Gerät einen Schalter um die Temperatur einzustellen?

Nein, du kannst die Temperatur nicht direkt einstellen.

Es kann zwischen den Folienstärken 80 mic, 100 mic und 125 mic per Knopfdruck unterschieden werden. Außerdem kann die Kaltlamination eingestellt werden.

Kann ich die laminierten Dokumente zerschneiden ohne das Ergebnis der Lamination zu beschädigen?

Nein.

Um dein Dokument muss immer ein Rand von 3-4 mm sein damit die Folien aneinander kleben bleiben.

Wie schnell ist das Laminiergerät?

Das Laminiergerät laminiert mit einer Geschwindigkeit von 5 mm/sek. Um ein DinA4 Blatt zu laminieren braucht das Gerät also ca. eine Minute.

Kann das Laminiergerät auch heiß laminieren?

Ja.

Das Laminiergerät kann heiß und kalt laminieren.

Bis zu welchem Format kann das Laminiergerät laminieren?

Das Gerät kann bis zu einem Format von DinA4 laminieren. Alle kleineren Größen gehen somit natürlich auch.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Laminiergerät kaufst

Was ist ein Laminiergerät?

Ein Laminiergerät ist ein elektrisches Gerät, welches eine Folie mit einem Trägermaterial zum Beispiel Papier zusammenschweißt. Die geschieht mit Hilfe von einem Kleber, der sich in der Folie befindet. Die Folien werden mit Hilfe von Druck aneinandergeklebt.

Je nach Laminiergerät kann heiß oder kalt laminiert werden. Die einlaminierten Unterlagen sind dadurch vor äußeren Einflüssen geschützt und stabiler in der Handhabung.

Worin liegen die Vorteile von einem Laminiergerät gegenüber von Alternativen?

Alternativ zum Laminieren mit einem Laminiergerät können Dokumente mit einfacher selbstklebender Folie geschützt werden, wie man sie vom Büchereinschlagen kennt.

Das Aufkleben von einfacher Klebefolie auf einzelne Unterlagen wie zum Beispiel einem DIN A4 Blatt ist jedoch äußerst mühsam und nur mit äußerst viel Übung ohne Bläschen zu schaffen. Außerdem bietet diese Folie kaum Stabilität und keinen sicheren Schutz vor äußeren Einflüssen wie Flüssigkeiten.

Eine andere Möglichkeit ist, die Kaltlaminierfolie ohne Gerät zu benutzen. Dies klappt, wenn du selbst Druck auf die Folie ausübst, bis die Folie von selbst klebt. Auch die Kaltlaminierfolie kann ohne Laminiergerät nur schwer perfekt aufgeklebt werden. Zudem schützt eine Kaltlamination langfristig nur unzureichend vor äußeren Einflüssen.

Vorteile
  • Bietet dir perfekte Ergebnisse
  • Schützt deine Dokumente langfristig
  • Spart Zeit und Mühe

Ein Laminiergerät kann dir helfen deine Unterlagen vor Flecken oder Knicken zu schützen. Die Lamination mit einem Gerät bietet dir ein perfektes Ergebnis und einen langfristigen Schutz deiner Unterlagen oder Dokumente.

Außerdem schützt besonders eine Heißlamination deine Unterlagen zuverlässig vor äußeren Einflüssen. Ein Laminiergerät kann dir mühsames Aufkleben oder Festdrücken von Folien ersparen und spart somit auch kostbare Zeit.

Wie bediene ich ein Laminiergerät?

Auf folgende Dinge solltest du beim Laminieren besonders achten:

  • Richtige Einstellungen am Gerät für heißes oder kaltes Laminieren
  • Die passende Foliengröße und ausreichend Folienrand
  • Erst mit dem Laminieren beginnen, wenn das Gerät bereit ist
  • Dokument mit geschlossener Folienseite zuerst einführen
  • Dokument nicht schieben oder ziehen
  • Nach dem Laminieren kurz abkühlen lassen

Als aller erstes wird das Laminiergerät an den Strom angeschlossen. Nun musst du, falls möglich, entscheiden ob du heiß oder kalt laminieren möchtest und eventuell den Schalter an deinem Gerät dementsprechend umschalten.

Danach kannst du die passende Foliengröße für dein gewünschtes Laminat raussuchen. Denke daran, dass die Folie für die Heißlamination nicht für eine Kaltlamination geeignet ist und umgekehrt.

Außerdem muss um deine Unterlagen unbedingt noch ein Folienrand von mindestens vier Millimeter bleiben, da sonst die Folie nicht ausreichend aneinander kleben bleiben kann und du dein gewünschtes Ergebnis nicht erzielst. Dein laminiertes Dokument könnte dann eventuell nicht wasserdicht sein und die Folie löst sich mit der Zeit wieder von dem Dokument.

Als nächstes kommen wir zu der Größe der Folientaschen. Wenn du eine große Folie und mehrere kleine Dokumente hast, kannst du diese ohne Probleme auf einmal in einer großen Folie laminieren. Wichtig ist, dass du die Folie am besten nicht vor der Lamination zerschneidest.

Sobald du die passende Folie gefunden hast und deine Unterlagen ordentlich hineingelegt hast, prüfst du am besten nochmal, dass keine Fusseln oder Haare auf oder in der Folie sind. Diese werden sonst mit laminiert und können dein gewünschtes Ergebnis beeinflussen.

Wenn die Aufwärmphase deines Geräts abgeschlossen ist oder die Phase gar nicht nötig ist, weil du kalt laminierst, kann es losgehen. Führe das Dokument mit der Folie mit der verschlossenen Folienseite vorsichtig in das Laminiergerät ein. Wenn du die Folie mit der offenen Seite zuerst reinschiebst, kann die Folie dein Laminiergerät beschädigen.

Sobald die Rollen deines Geräts das Dokument erfasst haben, wir das Dokument in der Regel automatisch durch dein Gerät gezogen. Schieben oder Ziehen kann dein Laminiergerät beschädigen oder das Ergebnis deines Laminats beeinflussen.

Sobald dein Laminat durchgezogen wurde, sollte es nach einer heißen Laminierung noch etwas abkühlen. Heißlamination findet bei sehr hohen Temperaturen statt. Du kannst dich verbrennen und die Unterlagen können sich sehr leicht langfristig verformen. Deshalb warte lieber einen Moment, bis sich dein Dokument wieder abgekühlt hat.

Wenn die Folie noch nicht komplett klebt, kannst du den Vorgang natürlich nochmal wiederholen bis du mit dem Ergebnis vollkommen zufrieden bist. Du kannst deine folierten Dokumente auch noch zur Sicherheit mit einer Nietzange vernieten.

Falls du Pappe oder andere dickere Materialien laminierst, kann es auch vorkommen, dass das Material zu dick für die Folientaschen und das Gerät sind. Das führt dazu, dass die Folie auch nach mehreren Durchgängen nicht vollständig kleben bleibt.

Wie lange hält ein Laminiergerät?

Das ist natürlich von Gerät zu Gerät unterschiedlich und kann nicht pauschal beantwortet werden. Ein nicht so gut verarbeitetes Gerät hat meist eine kürzere Lebensdauer als ein gut verarbeitetes Gerät. Wie auch bei anderen technischen Geräten hängt die Lebensdauer jedoch auch mit dem Umgang und der Pflege zusammen.

Gehe so gut wie möglich mit deinem Laminiergerät um und nutze so seine maximale Lebensdauer aus. Achte außerdem beim Kauf auf eine ordentliche Verarbeitung und eventuell auf Erfahrungen von anderen.

Welches Zubehör benötige ich für mein Laminiergerät?

Zusammengefasst kann folgendes Zubehör für dein Laminiergerät sinnvoll sein:

  • Laminierfolien für heißes oder kaltes Laminieren
  • Eine gute Bastelschere oder ein Schneidegerät
  • Ein Eckenschneider
  • Wasserlösliche Folienstifte

Wenn du auf der Suche nach einer geeigneten Laminiermaschine bist, dann wird dir eine Menge potentielles Zubehör vorgeschlagen. Das wichtigste was du zum Laminieren brauchst sind die Folientaschen. Wenn du schon weißt, was genau du laminieren möchtest, dann besorge dir die Folien in den richtigen Größen.

Die häufigsten Größen, die laminiert werden sind DIN A4, A5, A6 und A8. DIN A4 Folien eignen sich am besten für alle normalen Dokumente in der Größe. DIN A5 und DIN A6 Folien sind gut für Fotos geeignet und Visitenkarten lassen sich am besten in DIN A8 Folien laminieren.

Außerdem gibt es matte und glänzende Laminierfolien zur Auswahl. Des Weiteren solltest du beim Kauf der Folientaschen darauf achten, ob du heiß oder kalt laminieren möchtest. Die Folientaschen für die Heißlamination können nicht für die Kaltlamination genutzt werden und umgekehrt. Mache dir also vor dem Kauf klar, welche Folien du benötigst.

Übrigens sind bei vielen Laminiergeräten die Folien beim Kauf schon dabei, sodass du dir um die richtigen Folien anfangs meist keine Gedanken machen musst.

Wenn die Folien mal zu groß für deine Unterlagen sind, kannst du sie ganz einfach zuschneiden. Dafür eignet sich natürlich eine normale Bastelschere. Wenn du es etwas einfacher haben möchtest, lohnt es sich auch ein Schneidegerät dafür zu besorgen. Ein Schneidegerät kann deutlich perfektere Ergebnisse beim Schneiden erzielen als man es mit einer normalen Schere schafft.

Außerdem entstehen beim Schneiden von laminierter Folie oft sehr spitze Kanten, die dazu einladen sich daran zu verletzten. Deshalb kann ein Eckenschneider von Vorteil sein. Damit kannst du ganz einfach die spitzen Ecken nach dem laminieren abrunden und somit dich und andere vor Verletzungen schützen.

Je nachdem was du laminierst und was du damit vorhast, könnte es auch für dich interessant sein sich Folienstift anzuschaffen. So kann man zum Beispiel einen einlaminierten Wochenplaner jede Woche neu beschreiben und am Ende der Woche alles einfach mit einem feuchten Tuch abwischen.

Dabei ist natürlich auch darauf zu achten, dass die Folienstifte wasserlöslich sind, damit du die Farbe auch wieder abbekommst.

Sinnvolles Zubehör für dein Laminiergerät sind Laminierfolien, eine gute Schere oder ein Schneidegerät, ein Eckenschneider und wasserlösliche Folienstifte.

Wie viel kostet ein Laminiergerät?

Gute Laminiergeräte gibt es je nach Ausstattung in sämtlichen Preisklassen. Einfache Geräte, die nur ab und zu gebraucht werden sollen, gibt es schon zwischen 20 und 30 Euro. Diese Laminatoren besitzen grundständige Eigenschaften, die für die Lamination nötig sind. Die Geräte können meistens bis zu einer Größe von DIN A4 und einer Dicke bis 0.5 Millimeter heiß- und kaltlaminieren.

Ein einfacher Schalter hilft beim Wechsel zwischen den Funktionen Heiß- und Kaltlaminieren. Diese einfachen Geräte sind vor allem für Gelegenheitsbastler oder seltene Laminierprojekte geeignet.

Möchtest du lieber etwas energiesparender laminieren und alle Größen bis DIN A3 einschweißen, dann bekommst du so ein Laminiergerät ab circa 70 Euro aufwärts. Geräte in dieser Preisklasse haben oft auch eine LED-Anzeige und können bis zu 0.5 Millimeter dicke Dokumente laminieren. Geräte in der mittleren Preisklasse sind am besten für Hobbybastler oder für die Schule geeignet.

Wenn du ein hochwertiges Gerät suchst und häufig etwas laminieren möchtest, dann gibt es ab 300 Euro bis in den hohen drei stelligen Bereich kaum Grenzen. Diese Profi-Laminiergeräte können meistens bis zu einer Dicke von 3 Millimeter laminieren und sind zum Beispiel auch mit einer digitalen Temperaturregelung zu bekommen. Solche Geräte sind vor allem für professionelle Zwecke geeignet.

Wo kann ich ein Laminiergerät kaufen?

Laminiergeräte kann man in fast allen Elektronikmärkten in Deutschland in sämtlichen Ausführungen kaufen. Manchmal gibt es die Geräte auch in Supermärkten im Angebot und in vielen Online-Shops sind Laminiergeräte natürlich auch im Sortiment.

Die meisten Laminiergeräte werden in Deutschland in folgenden Shops gekauft:

  • amazon.de
  • conrad.de
  • staples.de
  • Media Markt
  • Saturn
  • Aldi

Entscheidung: Welche Arten von Laminiergeräten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Folgende Arten von Laminiergeräten werden im Folgenden vorgestellt:

  • Heißlaminiergeräte
  • Kaltlaminiergeräte
  • Laminiergeräte mit Schneidefunktion
  • Laminiergeräte mit automatischer Temperaturregelung

Grundsätzlich wird beim Laminieren zwischen dem Heißlaminieren und dem Kaltlaminieren unterschieden. Weitere Arten sind Geräte mit Sonderfunktionen. Viele Laminiergeräte, die für den normalen Haushalt vorgesehen sind, haben beide Funktionen.

Trotzdem fällt die Entscheidung für ein geeignetes Gerät oft schwer, denn es gibt viele Geräte mit vermeintlich umfangreichen technischen Unterschieden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Heißlaminiergerät und einem Kaltlaminiergerät und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Heißlaminiergeräte

Heißlaminiergeräte arbeiten in der Regel mit Betriebstemperaturen zwischen 60 und 120 °C. Die Walzen im Inneren des Laminiergeräts heizen sich auf. Nachdem die Betriebstemperatur erreicht ist, kann das Dokument laminiert werden.

Vorteile
  • Schützt vor äußeren Einflüssen
  • Kann langfristig genutzt werden
  • Bietet viel Stabilität
  • Schützt vor Knicken in dem Dokument
Nachteile
  • Dokumente, die nicht hitzebeständig sind, können beschädigt oder nicht laminiert werden
  • Folie kann nicht wieder vom Dokument gelöst werden

Bei der Heißlamination verschmilzt die Folientasche mit dem Dokument. Die Folie kann danach in den meisten Fällen nicht mehr gelöst werden. Diese Art der Lamination schützt das Dokument langfristig vor Flüssigkeiten, Schmutz oder anderen Dingen. Wenn mal ein Fleck auf den laminierten Unterlagen landet, kann dieser ganz einfach abgewaschen werden und das Laminat kann danach abgetrocknet werden.

Heißlaminieren ist zum Beispiel bei handschriftlichen Texten, Zeichnungen, Fotos oder anderen Papieren geeignet. Kassenzettel, Ultraschallbilder oder Dokumente, die mit einem Laserdrucker gedruckt wurden, können von der Hitze beschädigt werden oder sich verfärben.

Kaltlaminiergeräte

Wie der Name schon sagt, müssen Kaltlaminiergeräte im Gegensatz zu Heißlaminiergeräten nicht aufgeheizt werden. Die Laminierhüllen sind selbstklebend. Sie beinhalten einen Klebstoff, welcher dafür sorgt, dass die Folien wie doppelseitiges Klebeband an die Unterlagen geklebt werden.

Die Folien könnten auch ohne das Laminiergerät benutzt werden, denn das Gerät sorgt lediglich durch Druck für ein gleichmäßig klebendes Ergebnis.

Vorteile
  • Hitzeempfindliche Dinge können laminiert werden
  • Die Folie kann wieder vom Dokument gelöst werden
Nachteile
  • Laminiergerät nicht zwingend nötig, da der Druck auch anders auf die Folien ausgeübt werden kann
  • Nicht ganz so perfektes Ergebnis
  • Nicht langfristig gegen äußere Einwirkungen geschützt
  • Nur für Größen bis DIN A5 geeignet

Das Ergebnis vom Kaltlaminiergerät ist nicht so stabil und wasserfest wie das Ergebnis vom Heißlaminiergerät. Kaltlaminieren ist besonders für Dokumente geeignet, die nicht langfristig einlaminiert sein sollen, denn die Folie kann wieder gelöst werden.

Kaltes Laminieren hat den Vorteil, dass eine einseitige Lamination möglich ist. Allerdings eignet es sich nicht für Formate, die großer als DIN A5 sind. Außerdem kann die Feuchtigkeit von dem Folienkleber die Dokumente verfärben. Kaltlaminieren eignet sich für alle Dokumente, die hitzeempfindlich sind.

Was ist ein Laminiergerät mit Schneidefunktion und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Einige Laminiergeräte haben Sonderfunktionen, um sich von der Masse abzuheben. Zum Beispiel gibt es Laminiergerät mit Schneidefunktion. Diese Geräte haben ein integriertes Schneidegerät. So können die Seiten und auch die Ecken direkt nach der Lamination geschnitten werden.

Vorteile
  • Spart Platz und eventuell Zeit
  • Es muss kein zusätzliches Schneidegerät gekauft werden
Nachteile
  • Kein Unterschied zum Zuschnitt mit einem externen Schneidegerät oder einer Schere

Dies soll sowohl Zeit als auch Platz im Schrank oder auf dem Schreibtisch sparen. Das Ergebnis der Lamination und des Zuschnitts unterscheiden sich jedoch nicht zwischen dem Schneiden direkt am Gerät oder dem Schneiden an einem externen Schneidegerät.

Was ist ein Laminiergeräte mit automatischer Temperaturregelung und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Bei vielen Laminiergeräten muss vor dem Beginn des Laminier-Prozesses die Temperatur eingestellt werden. Denn die benötigte Temperatur schwankt je nach Dicke der Folien und des zu laminierenden Dokumentes.

Vorteile
  • Weniger Aufwand
  • Fehlervermeidung bei der Temperatureinstellung
Nachteile
  • Eventuelle Fehleinstellungen am Gerät können nicht korrigiert werden

Um Fehler bei der Einstellung der Temperatur zu vermeiden, bietet es sich an, ein Laminiergerät mit automatischer Temperaturregelung zu kaufen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Laminiergeräte vergleichen und bewerten

Viele Shops bieten viele unterschiedliche Laminiergeräte an, daher ist es oft gar nicht so einfach, das passende Gerät für dich zu finden. Um die Entscheidung für den Kauf eines Laminiergeräts zu vereinfachen, können dir diese Kaufkriterien helfen:

  • Arten der Lamination
  • Sonderfunktionen bei Laminiergeräten
  • Laminierkapazitäten
  • Laminierdauer
  • Folienstauhilfe
  • Gewicht / Maße / Farbe
  • Mitgeliefertes Zubehör

Für den Kauf eines Laminiergeräts gibt es verschiedene Kaufkriterien, welche man vor dem Kauf berücksichtigen sollte.

Arten der Lamination

Wie bereits im Ratgeber beschrieben, gibt es einige unterschiedliche Arten der Lamentation. Dazu gehört das heiße Laminieren und das kalte Laminieren. Die meisten Laminiergeräte können heiß laminieren, da dies die üblichste Art der Lamination ist. Mit einer heißen Lamination kannst du so gut wie alle Dokumente laminieren.

Möchtest du jedoch ganz bestimmte Dinge laminieren zum Beispiel Materialien, die hitzeempfindlich sind, muss dein Gerät auch kalt laminieren können. Deshalb solltest du schon vor dem Kauf überlegen, wofür du ein Laminiergerät gebrauchen könntest. So kannst du besser entscheiden, ob du ein Laminiergerät brauchst, dass heiß und auch kalt laminieren kann.

Es gibt viele Laminiergeräte, die sowohl heiß als auch kalt laminieren können. Wenn du noch nicht weißt, welche Art der Lamination besser für dich geeignet ist, dann schaue dir mal ein Gerät an, das beide Funktionen hat.

Sonderfunktionen bei Laminiergeräten

Einige Laminiergeräte haben Sonderfunktionen, welche dir die Arbeit rund um die Lamination erleichtern können.

Dazu gehören folgenden Sonderfunktionen:

  • Automatische Temperaturregelung
  • Automatisches Abschalten
  • Eingebautes Schneidegerät

Es gibt Laminiergeräte mit und ohne automatischer Temperaturregelung. Geräte ohne automatische Temperaturregelung haben entweder ein Rädchen, an dem du die Temperatur einstellen kannst oder sie haben Knöpfe für die unterschiedlichen Folienstärken.

Falls du besonders dicke Materialien laminieren möchtest wie zum Beispiel Pappe, dann bietet es sich an, die Temperatur selbst regulieren zu können. Denn wenn das Laminiergerät zu kalt eingestellt ist, dann kann nicht das gewünschte Ergebnis erzielt werden.

Ein weiterer Zusatz, den einige Laminiergeräte haben, ist das automatische Abschalten. Diese Funktion ändert nicht die Art der Lamination, sondern ist hauptsächlich zum Schutz für dich gedacht.

Wenn ein Laminiergerät mit automatischem Abschalten eine gewisse Zeit an ist, schaltet es sich irgendwann von alleine aus. Die Zeit von der Aufwärmphase bis zum Abschalten beträgt meisten um die 30 Minuten. Die Funktion verhindert die Überhitzung des Laminiergeräts und verringert somit auch die Brandgefahr.

Das automatische Abschalten ist natürlich immer von Vorteil, weil es dich und dein Gerät schützt. Vor allem, wenn du dein Laminiergerät über eine längere Zeitdauer benutzen möchtest oder etwas vergesslich bist, solltest du auf diese Funktion nicht verzichten.

Außerdem gibt es Laminiergeräte die ein eingebautes Schneidegerät haben. Diese Laminiergeräte sind zwar äußerst selten, können jedoch praktisch sein. Laminiergeräte mit Schneidefunktion können zeitsparend sein, denn das Dokument kann direkt nach der Lamination zugeschnitten werden.

Außerdem hast du dein Schneidegerät immer dabei und kannst es besonders beim Transport nicht verlieren. Diese Sonderfunktion ist ein netter Zusatz, der nicht unbedingt benötigt ist. Du kannst deine Dokumente auch ganz einfach mit einer normalen Bastelschere oder einem externen Schneidegerät direkt nach der Lamination zuschneiden.

Laminierkapazitäten

Zu den Laminierkapazitäten gehört das maximale Laminierformat und die maximale Foliensäcke. Das maximale Laminierformat gibt an, bis zu welcher Größe du Dokumtente laminieren kannst. Beträgt das maximale Laminierformat DIN A4, so kannst du bis zu der Größe von einem normalen Blattpapier laminieren. Natürlich kannst du auch alle kleineren Formate laminieren.

Planst du jedoch größere Formate zu laminieren, dann solltest du dich nach einem anderen Laminiergerät umsehen. Die meisten Laminiereräte können bis zu einer Größe von DIN A4 laminieren und einige auch bis zu dem Format DIN A3.

Die maximale Foliendicke wird immer in Micron (mic) angegeben. Laminiergeräte, die bis zu einer Foliendicke von 125 mic laminieren, können mit Folientaschen genutzt werden, bei der nur eine Folienseite 125 mic hat. Die gesamte Tasche hat folglich eine Dicke von 250 mic. Die Dicke deines Dokuments wird hier übrigens nicht mit eingerechnet.

Laminierdauer

Zu der Laminierdauer eines Laminiergeräts gehört die Aufwärmphase und die Laminiergeschwindigkeit. Die Aufwärmphase gibt an, wie lange das Laminiergerät aus dem Ruhezustand braucht um heiß laminieren zu können. Wenn das Gerät auch kalt laminieren kann und es dafür eingestellt ist, gibt es somit keine Aufwärmphase.

Die Laminiergeschwindigkeit gibt an, wie viele Millimeter pro Sekunde laminiert werden können. Kann ein Laminiergerät 5 Millimeter pro Sekunde laminieren, braucht es eine knappe Minute, um ein DIN A4 Blatt zu laminieren.

Die Laminierdauer eines Laminators ist für dich interessant, wenn du es beim Laminieren oft sehr eilig hast oder generell eher zeitsparend arbeiten möchtest. Die meisten Laminiergeräte brauchen jedoch alle ähnlich lange um warm zu werden. Wenn die Laminierdauer für dich relevant ist, solltest du also am besten hauptsächlich auf die Laminiergeschwindigkeit achten.

Folienstauhilfe

Ein Problem das häufig beim Laminieren auftritt ist der Folienstau. Folienstau bedeutet, dass das Laminiergerät das zu laminierende Dokument einzieht und das gesamte Dokumente mit der Folie im Gerät hängen bleibt.

Meistens passiert ein Folienstau, wenn das Dokument etwas zu schräg eingeführt wird. Das Dokument lässt sich dann nur schwer aus dem Gerät entfernen und ist in den meisten Fällen stark beschädigt.

Deshalb gibt es viele Laminiergeräte mit Rücklauffunktion. Meistens besteht die Rücklauffunktion aus einem Hebel, mit dem du die Folie einfach wieder rückwärts aus dem Gerät rausschieben kannst. Die Rollen des Laminiergeräts werden also mit Hilfe des Hebels anders herumgedreht.

Die Folienstau Hilfe schont dein Gerät bei Problemen mit Folienstau. Der Stau kann grundsätzlich immer passieren, deshalb ist die Rücklauffunktion ein praktischer Pluspunkt für jedes Laminiergerät. Trotzdem schützt eine Folienstau Hilfe nicht vor Folienstau und beschädigten Dokumente

Gewicht / Maße / Farbe

Das Gewicht, die Maße und die Farbe eines Laminiergeräts beeinflussen das Ergebnis der Lamination nicht. Trotzdem können diese Kriterien wichtig bei der Kaufentscheidung sein. Das Gewicht deines Laminiergerätes ist vor allem wichtig, wenn du es transportieren möchtest. Ein geringes Gewicht erspart dir in diesem Fall etwas Anstrengung.

Außerdem kann das Gewicht auch relevant für dich sein, wenn du dein Laminiergerät auf höheren Regalen verstauen möchtest oder wenn das Laminiergerät auch von etwas schwächeren Personen genutzt wird.

Ein höheres Gewicht eines Laminiergeräts bietet dir auf der anderen Seite natürlich etwas mehr Stabilität während des Laminiervorgangs. Ist dein Laminiergerät etwas schwerer, dann lässt es sich nicht leicht auf dem Tisch verschieben. Im Extremfall ist es dann auch eher davor geschützt, runter zu fallen.

Die Maße eines Laminiergeräts sind beim Transport und auch beim Verstauen des Geräts wichtig. Auch hier sind kleinere Maße natürlich einfacher während des Transports zu handhaben. Des Weiteren nimmt ein kleines Gerät weniger Platz im Schrank oder Regal weg. Allerdings sind kleine Geräte meistens nicht dazu geeignet große Formate wie zum Beispiel DIN A3 zu laminieren.

Die Farbe deines Laminiergeräts kannst du nach deinem Geschmack aussuchen. Sie beeinflusst weder die Handhabung eins Laminiergeräts noch das Ergebnis deiner Lamination. Die meisten Laminiergeräte gibt es deshalb in schwarz oder weiß.

Das Gewicht, die Maße und die Farbe tragen nicht zu dem Ergebnis deiner Lamination bei. Diese Eigenschaften sind hauptsächlich interessant, wenn du dein Gerät transportieren möchtest oder besonderen Wert auf die Farbe legst.

Mitgeliefertes Zubehör

Wenn du ein Laminiergerät kaufst, sind sehr oft schon Folien, Schneidegeräte oder Eckenrunder im Lieferumfang enthalten.

Besonders Folien, die im Lieferumfang enthalten sind, können von Vorteil sein. Die mitgelieferten Folien sind selbstverständlich mit dem Laminiergerät kompatibel. Somit musst du dir vorerst keine Gedanken darübermachen, welche Folien die richtigen für dein Gerät sind.

Hast du diese Folien irgendwann aufgebraucht, kannst du natürlich auch ganz einfachen die gleichen Folien wiederkaufen. So kannst du dir sicher sein, dass du immer geeignete Folientaschen für dein Laminiergerät nutzt.

Außerdem können Folien, Schneidegeräte oder Eckenrunder, die im Lieferumfang enthalten sind eventuell auch Geld sparen. Falls du sowieso planst ein Schneidegerät zu kaufen, um zum Beispiel deine laminierten Dokumente besonders gerade zu schneiden, kann es günstiger sein, dies zusammen mit dem Laminiergerät zu kaufen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Laminiergeräte

Wie funktioniert eine Laminiermaschine?

Im Inneren von Laminiermaschinen befinden sich mindestens zwei Rollen, die fest aufeinandersitzen. Diese Rollen werden mit einem elektrischen Motor angetrieben. Beim Einschalten des Geräts beginnen die Rollen sich zu drehen und beim Heißlaminieren erhitzen sich die Rollen währenddessen.

Für den Kauf eines Laminiergeräts gibt es verschiedene Kaufkriterien, welche man vor dem Kauf berücksichtigen sollte. (Bildquelle: rescoli / unsplash.com)

Nachdem das Gerät aufgewärmt ist, wird das Dokument ummantelt mit der Folientasche eingeführt. Die Rollen ziehen das Dokument nun durch das Gerät. Der enorme Druck der Rollen sorgt im Folgenden dafür, dass die Folien aneinandergepresst werden.

Beim Heißlaminieren schmilzt der Kleber in den Folien wegen der Hitze und lässt die Folien zusätzlich mit dem Dokument verschmelzen.

Das ist auch der Grund, weshalb die heiße Lamination wasserdichter als die kalte Lamination ist und nicht rückgängig gemacht werden kann.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://laminiergeraet-tests.de/ratgeber/wie-funktioniert-ein-laminiergeraet#


[2] https://dieerklaerung.de/wie-funktionieren-laminiergeraete-90069/

Bildquelle: pixabay.com / 6689062

Bildquelle: rescoli / unsplash.com

Bewerte diesen Artikel


20 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von officelux.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.