Willkommen bei unserem großen Banknotenzähler Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Banknotenzähler. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich richtigen Banknotenzähler zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Banknotenzähler kaufst.

Das Wichtigste in Kürze

  • In Banken ist der Banknotenzähler ein unersetzliches Hilfsmittel, wenn es darum geht Scheine zu zählen oder auf ihre Echtheit zu überprüfen. Die verschiedenen Ausführungen des Banknotenzähler und die einfache Bedienung machen es möglich, dass jeder einen Banknotenzähler bedienen kann.
  • Die Preisspanne einer Geldzählmaschine fängt bei knapp 60 Euro an und kann bis zu 2.500 Euro hoch sein. Die Unterschiede des Modells, der Ausführung, des Designs und der Handhabung tragen zu dem großen Unterschied bei.
  • Es gibt zwei verschiedene Arten von Banknotenzählern. Den mobilen Banknotenzähler der wenige bis mittelviele Scheine sortiert zählen kann. Und den stationären Banknotenzähler der Scheine meist zusätzlich auf Echtheit überprüfen und ihren Wert addieren kann.

Banknotenzähler Test: Das Ranking

Platz 1: BuoQua Geldzählmaschine mit Echtheitsprüfung

Für wenig Geld bekommt man hier bereits viel geboten. Dieser Banknotenzähler kann 130 Scheine im Füllschacht aufnehmen und bis zu 1000 Scheine pro Minute zählen.

Das Gerät erkennt weder Währung noch addiert sie die Summe der Scheine, sie ist eine reine Zählmaschine und gibt dann wieder wie viele Scheine man eingegeben hat. Daraus ergibt sich, dass man die Scheine nur sortiert eingeben kann.

Kunden kaufen dieses Produkt besonders oft, da dieser Banknotenzähler eine integrierte Falschgelderkennung besitzt und die Scheine so auf ihre Echtheit prüfen kann.

Platz 2: SafeScan 2665-S High Speed Banknotenzähler mit Wertzähler

Dieser Banknotenzähler erfüllt alle Funktionen, die man sich nur vorstellen kann.

Er besitzt 7-fache Falschgelderkennung um die Scheine auf Echtheit zu überprüfen, zählt die Scheine in einer Zählgeschwindigkeit von 1.500 Scheinen pro Minute, addiert ihre Werte und kann verschiedene europäische Währungen erkennen und differenzieren.

Diese High Speed Geldzählmaschine ist bei Kunden besonders beliebt auf Grund seiner Zuverlässigkeit und schnellen Arbeit die den Alltag immens erleichtert.

Platz 3: Safescan 2000 Mobile Geldzählmaschine

Mit nur 400g Gewicht ist diese Geldzählmaschine optimal für den Transport geeignet und ist somit eine mobile Geldzählmaschine.

Die Zählgeschwindigkeit liegt bei bis zu 600 Scheinen pro Minute. Das Gerät kann von Batterien unterwegs, oder problemlos mit Strom angeschlossen, betrieben werden. Es erkennt zudem alle europäischen Währungen.

Bei Kunden ist dieser mobile Banknotenzähler auf Grund seiner Additionsfunktion sehr beliebt. Mit dieser kann er nicht nur die Scheine zählen, sondern auch ihren Wert ermitteln und addieren.

Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Banknotenzähler kaufst

Für wen eignet sich ein Banknotenzähler?

Der Banknotenzähler, auch Geldscheinzähler genannt, eignet sich grundsätzlich für jedermann.

Er wird in Einrichtungen wie einer Bank, einem Geschäft oder im Privathaushalt verwendet.

Mit dem Banknotenzähler gehört das lästige Geld zählen mit der Hand der Vergangenheit an. (Bildquelle: unsplash.com / Sharon McCutcheon)

In Banken ist der Banknotenzähler ein unersetzliches Hilfsmittel, wenn es darum geht Scheine zu zählen oder auf ihre Echtheit zu überprüfen.

Die verschiedenen Ausführungen des Banknotenzähler und die einfache Bedienung machen es möglich, dass jeder einen Banknotenzähler bedienen kann.

Was kostet ein Banknotenzähler?

Zwischen den verschiedenen Banknotenzählern liegt eine große Preisspanne. Je nach Ausführung des Banknotenzähler ist der Kostenpunkt unterschiedlich.

In der nachfolgenden Tabelle siehst du die Preise der verschiedenen Banknotenzähler aufgelistet:

Typ Preis
stationärer Banknotenzähler 70€-2500€
mobiler Banknotenzähler 70-150€

Wie du siehst reicht die Spanne von circa 70 Euro bis hin zu 2500 Euro.  Diese große Preisspanne entsteht durch den Unterschied von Design, Größe, Material, Ausführung und Handhabung und ist somit größtenteils gerechtfertigt.

Wo kann ich einen Banknotenzähler kaufen?

Banknotenzähler gibt es sowohl im Fachhandel für Bürobedarf, in Kaufhäusern oder in Online-Shops zu kaufen.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Online-Shops die meisten Banknotenzähler verkauft:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • büromarkt-ag.de

Welche Alternativen gibt es zu einem Banknotenzähler?

Eine mechanische Alternative zu einem stationären oder mobilen Banknotenzähler gibt es nicht, da er das lästige per Hand zählen abnimmt und so Zeit und Arbeit spart.

Es gibt allerdings Geräte die zwei Produkte vereinen, beispielsweise einen Banknotenzähler und einen Geldprüfer.

Außerdem gibt es für Münzgeld so genannte Münzgeldzähler, die, wie der Name es schon sagt, Münzgeld zählen.

Entscheidung: Welche Arten von Banknotenzähler gibt es und welcher ist der Richtige für dich?

Wenn du dir einen Banknotenzähler zulegen möchtest, dann gibt es mehrere Modelle, zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • stationärer Geldscheinzähler
  • mobiler Geldscheinzähler

Bei beiden Modellen gibt es große Unterschiede der Funktionen und passt sich so dem Endverbraucher an.

Abhängig davon, wo der Banknotenzähler in den Einsatz kommt, ob in einem Unternehmen oder im Privathaushalt, eignet sich eine andere Art. Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern und einen Überblick über die verschiedenen Ausführungen eines Banknotenzähler verschaffen.

Was zeichnet einen stationären Geldscheinzähler aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Den Geldscheinzähler zeichnet aus, dass er Geldscheine schneller zählen und meist auf ihre Echtheit überprüfen kann.

Mit dieser einfachen Aufgabe nimmt er dir viel Arbeit ab und du sparst so eine Menge Zeit.

Ein stationärer Banknotenzähler kann zwischen 1000 und 1500 Noten pro Minute zählen. Dabei kann er meist nicht nur den Euro zählen, sondern auch verschiedene andere europäische Banknoten wie Schweizer Franken, Polnische Zloty, Schwedische Kronen, Norwegische Kronen und Dänische Kronen.

Außerdem hat eine stationäre Geldzählmaschine oft eine integrierte Echtgelderkennung. Sprich, kann das Gerät sofort erkennen ob es sich um Echt- oder Falschgeld handelt.

Um diese starke Leistung erbringen zu können muss der Banknotenzähler mit dem Strom verbunden sein was ihn, auch aufgrund seines Gewichtes und seiner Größe, zu einem stationären Gerät macht.

Hier noch mal zusammenfassend alle Vor- und Nachteile des Geldscheinzähler:

Vorteile
  • 1000-1500 Noten pro Minute
  • integrierte Falschgelderkennung
  • Wertzähler
Nachteile
  • braucht Stromanschluss
  • schweres Gewicht
  • nicht handlich
  • nicht für Transport geeignet

Was zeichnet einen mobilen Geldscheinzähler aus und was sind seine Vor-und Nachteile?

Den mobilen Geldscheinzähler zeichnet seine Handlichkeit und doch hohe Leistungsfähigkeit aus.

Er kann in der Regel bis zu 150 Scheine pro Minute zählen und dir so viel Arbeit und Zeit ersparen.

Der mobile Geldscheinzähler kann jedoch nicht Geldscheine auf ihre Echtheit überprüfen oder sie addieren und so den Wert ermitteln.

In der folgenden Tabelle haben wir dir einmal alle Vor- und Nachteile des mobilen Geldscheinzähler aufgelistet.

Vorteile
  • leichter als stationärer Banknotenzähler
  • handlich und klein
  • gut für den Transport geeignet
  • bis zu 150 Scheine / Minute
Nachteile
  • niedrigere Zählgeschwindigkeit
  • kleiner Füllschacht
  • keine Falschgeldüberprüfung
  • kein integrierter Wertzähler

Bei einem Gewicht von bis zu maximal 500g ist er sehr handlich und leicht zu transportieren.

Der mobile Banknotenzähler eignet sich so ideal für Leute, die unterwegs die genaue Stückzahl von Geldscheinen wissen wollen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Banknotenzähler vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Banknotenzähler entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Banknotenzähler miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Stückzähler und/oder Wertzähler
  • Zählgeschwindigkeit
  • Hopper-Kapazität
  • Falschgeldprüfung
  • Bündelfunktion

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Stückzähler und/oder Wertzähler

Ein Stückzähler zählt die Anzahl der Scheine.

Ein Wertzähler kann sie zählen, addieren und so den Wert der Scheine bestimmen.

Bei einem stationärem Geldscheinzähler kann das Gerät die Stückzahl meistens unsortiert bestimmen und gibt so beispielsweise an wie viele 20 Euro Scheine und wie viele 5 Euro Scheine man eingegeben hat.

Ein mobiler Geldscheinzähler kann die Stückzahl oft nur bestimmen, wenn man die Geldscheine vorher sortiert und zum Beispiel nur 20 Euro Scheine eingibt.

Ein Wertzähler kann nicht nur die Stückzahl bestimmen, sondern auch den Wert der Scheine addieren und so bestimmen. Diese Funktion besitzen nur manche stationären Geldscheinzähler.

Somit ist dieses Kriterium ausschlaggebend für die Wahl bei deinem Banknotenzähler.

Ein Banknotenzähler zählt die Scheine. Manche können aber sogar den Wert der Scheine addieren und berechnen. (Bildquelle: unsplash.com / Christian Dubovan)

Zählgeschwindigkeit

Die Zählgeschwindigkeit gibt an wie viele Scheine das Gerät pro Minute zählen kann.

Stationäre Geldscheinzähler können durch ihre hohe Leistungskraft zwischen 1000 und 1500 Scheinen zählen und meistens zusätzlich addieren.

Mobile Geldscheinzähler können weniger Geldscheine zählen, etwa 200 Stück.

In der nachfolgenden Tabelle sind die verschiedenen Zählgeschwindigkeiten noch einmal aufgeführt:

Typ Zählgeschwindigkeit
stationärer Banknotenzähler bis zu 1500 Scheine / Minute
mobiler Banknotenzähler bis zu 200 Scheine / Minute

Hopper-Kapazität

Die Hopper-Kapazität beschreibt die Menge an Scheinen, die man in den Füllschacht legen kann.

Der Füllschacht eines stationären Banknotenzähler kann in der Regel zwischen 200-300 Scheine erfassen. Legt man 200 Banknoten ein und möchte jedoch 400 Stück zählen muss man den Füllschacht nachfüllen.

Der mobile Banknotenzähler liegt in der Hopper-Kapazität bei deutlich weniger Scheinen. Er kann gerade einmal bis zu 120 Scheine in seinem Füllschacht erfassen.

Falschgeldprüfung

Die Falschgeldprüfung kann anhand von verschiedenen Faktoren sofort erkennen ob es sich bei den eingelegten Scheinen um Echt- oder Falschgeld handelt.

Meist besitzen stationäre und etwas teurere Banknotenzähler eine integrierte Falschgelderkennung.

Hier wird unterschieden zwischen 6-fach, 7-fach und 9-fach Überprüfung unterschieden.

Das gibt an, auf wie viele Merkmale geachtet wird bzw. mit wie vielen Techniken die Scheine auf ihre Echtheit geprüft werden.

Die verschiedenen Techniken und Merkmale sind unter anderem Infrarottechnik, das Überprüfen von magnetischen oder metallischen Eigenschaften wie dem eingearbeiteten Streifen an der Seite des Geldscheins, das Wasserzeichen, Größe und Stärke des Papiers.

Gute Banknotenzähler mit integrierter Falschgeldüberprüfung haben die Banknoten-Erkennungsmerkmale als Daten auf verschiedenen Währungen auf einer SD-Karte gespeichert und können so, oder durch ein Datenkabel mit dem Computer aktualisiert und den neuen Standards angepasst werden.

Bündelfunktion

Mit der Bündelfunktion können Banknotenbündel hergestellt werden.

Hat ein Geldscheinzähler eine integrierte Bündelfunktion so kann man bei diesem Gerät die Bündelfunktion zum Bündeln von bestimmten Geldwerten oder Stückzahlen von Scheinen einstellen.

Diese Funktion ist besonders beliebt bei Banken oder Geschäftsinhabern um das Geld sicher und korrekt abgezählt zu bündeln und so weglegen zu können.

Besonders beliebt sind Banknotenzähler bei Shop-Inhabern die beim Kassenabschluss die Scheine zählen und den Wert ermitteln müssen. Eine Bündelfunktion ist hier auch von Nutzen. (Bildquelle: unsplash.com / Lauren Richmond)

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Banknotenzähler

Wie repariere ich meinen Banknotenzähler?

Da Geldzählmaschinen heutzutage für viele Unternehmen ein bedeutendes Hilfsmittel darstellen und fehlerfrei funktionieren müssen ist es ärgerlich, wenn sie kaputt gehen oder nicht mehr richtig arbeiten.

Wenn dies der Fall ist, so probiert man natürlich sein Bestes um das Problem zunächst selbst zu beheben.

Es kann sein, dass Geld im Füllschacht klemmt. Diesen Schein einfach mit einem spitzen Gegenstand oder einer dünnen Zange oder Pinzette rausziehen und das Problem müsste behoben sein und die Geldzählmaschine wieder einwandfrei laufen.

Sollte das Problem im inneren der Maschine stecken, so ist es nicht sinnvoll diese selbst zu reparieren.

Entstehen hier Fehler oder Probleme und die Maschine zählt nicht mehr richtig oder macht zunächst erst einmal unentdeckte Fehler kann das böse Folgen haben und nur noch mehr Ärger bereiten.

In diesem Fall am besten den Kundensupport vom Hersteller informieren oder eine spezielle Firma zur Reparatur beauftragen.

Geld im Tresor: Wie sicher ist Bares zu Hause?

Die Finanzkrise hat nicht nur eine Ära der niedrigen Zinsen eingebracht, sondern auch Misstrauen in Geldinstitute wie beispielsweise Banken. Immer mehr Deutsche wollen ihr Geld nicht mehr in einer Bank lagern, sondern lieber zu Hause.

Doch wie sicher ist das Lagern von hohen Geldsummen und Geldbündeln in den eigenen vier Wänden?

Bargeldbesitzer wollen ihr Heiligtum so gut verstecken, dass es kein Einbrecher findet und legen es an den absurdesten Orten ab, wo doch kein Dieb nachgucken würde.

Einbrecher finden jedes Versteck – wenn sie ungestört bleiben

Die Keksdose im Küchenschrank, der Briefumschlag im Wäschekorb, Bücher mit Hohlraum, kleine Wandschränke hinter Bildern und sogar die Gefriertruhe: Nichts ist wirklich sicher.

Sicher sind nur der Tresor oder Safe. Doch hier sollte man nicht auf Marke Billig setzen und in ein starkes Modell investieren um sein Bargeld zu sichern.

Am besten zählt und bündelt man das Geld, bevor man es lagert, mit seinem Banknotenzähler. Dann kann man den Wert des eingelagerten Bargeldes auf einem hinzugefügten Blatt Papier notieren und verliert so nicht den Überblick.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]https://www.safescan.com/de/store/geldzaehlmaschinen

[2]https://de.wikipedia.org/wiki/Geldzählmaschine

[3]http://geldzaehlmaschinen.net/19-geldzaehlmaschine-selbst-reparieren/

Bild: pexels.com / pixabay

Bewerte diesen Artikel


25 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5